Partner von:

In diesen Berufen verdienen Uni-Absolventen am meisten

Absolventin, Studentin, Frau, Abschluss, Doktorhut, [Quelle: unsplash.com, Autor: Jonathan Daniels]

Quelle: unsplash.com, Jonathan Daniels

Die erste Stelle nach dem Studium kann schon ziemlich gut bezahlt sein – auch wenn man nur einen Bachelor hat. Langfristig zahlt sich allerdings ein Master aus.

Wer sich für ein Studium entscheidet sollte im besten Fall nicht bloß ein möglichst gutes Gehalt im Blick haben, sondern auch Freude an seinem Fach. Doch ein ordentliches Auskommen ist nach der langen Uni-Zeit natürlich wünschenswert.

Studenten, die nach ihrem Master-Abschluss Risk Manager werden - also für Banken oder Versicherungen drohende Gefahren erkennen und bewerten – kommen in dieser Hinsicht ziemlich gut weg. Laut einer Studie des Portals Gehalt.de erzielen sie das höchste Einstiegsgehalt aller Master-Absolventen: 57.600 Euro brutto im Jahr sind für sie schon ganz am Anfang ihrer Karriere drin. Bei den Bachelor-Absolventen stehen IT-Berater mit 50.000 Euro am besten da. Für die Analyse hat das Gehaltsportal die Verdienstdaten von 13.317 Akademikern mit höchstens drei Jahren Berufserfahrung ausgewertet.

Der Master lohnt sich langfristig

Für Bachelor-Absolventen ist finanziell neben dem IT-Berater vor allem der Beruf des Vertriebsingenieurs attraktiv. Auf fast 49.000 Euro Einstiegsgehalt kommen diese im Schnitt. Fast genau so lukrativ ist eine Stelle in der technischen Forschung und Entwicklung. Mit einem Master-Abschluss steigen hier die Verdienstaussichten sogar noch mal etwas: 51.700 Euro sind dann zum Berufsstart drin.

Einstiegsgehalt, Bachelor
Einstiegsgehalt, Master

Die Gründe dafür seien etwa die Finanzstärke der Branchen, die hohen Arbeitsanforderungen und der Fachkräftemangel, heißt es in der Auswertung.

Am unteren Ende der Auswertung stehen derweil Grafiker und das unabhängig davon, welchen akademischen Abschluss sie in der Tasche haben. Auf 29.900 Euro Einstiegsgehalt kommen sie mit Bachelor. Wer dagegen einen Master besitzt, bringt es immerhin auf 32.300 Euro. Schlecht dran sind anfangs auch Architekten. Mit Master-Abschluss gibt es 33.400 Euro, ohne 30.700 Euro.

Insgesamt verdienen Berufseinsteiger mit einem Master rund 46.000 Euro. Und damit nur etwas weniger als 2.800 Euro mehr als Absolventen mit Bachelor-Abschluss. Trotz des nur geringen Gehaltsunterschieds könnte sich der Master lohnen – denn der höhere Bildungsgrad erhöht die Chance auf eine Führungsposition auf lange Sicht deutlich.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH. Zur Verfügung gestellt vom Frankfurter Allgemeine Archiv.

nach oben

Wer weiß, was seine Qualifikationen wert ist, hat beim Gehaltspoker bessere Karten. In unserer großen Gehaltsdatenbank kannst du nachsehen, was andere e-fellows in deiner Position verdienen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren