Partner von:

Auf die nächsten zehn Jahre!

[Quelle: freeimages.com, Autor: Greenbay]

Quelle: freeimages.com, Greenbay

e-fellows.net gibt es seit zehn Jahren - also gibt es schon genauso lange Stipendiaten, die sich im Netzwerk tummeln. Wie war e-fellows.net ganz zu Beginn? Was machen die Stipendiaten der ersten Stunde heute? Wir haben eine von ihnen wiedergefunden: Alumna Victoria (31) kam mit e-fellows.net ins Internet und an ein Stipendium für die Promotion.

Wie bist du e-fellow geworden?

Ich war im ersten oder zweiten Semester, als mich ein Alumnus meiner Universität ansprach. Er betreute damals bei McKinsey die Gründung von e-fellows.net und fragte mich, ob ich mich nicht als Stipendiatin bewerben möchte. Was ich dann auch getan und nicht bereut habe. 

Gut, dass wir dich gefördert haben, denn...

...ihr habt mir meinen ersten Internetzugang ermöglicht. Besonders hilfreich war für mich auch die Stipendien-Datenbank. So kam ich an die relevanten Informationen zur Finanzierung meiner Auslandsaufenthalte und meiner Promotion. Außerdem bin ich durch e-fellows.net zu mehreren Praktika gekommen. 

Wo warst du denn Praktikantin?

Bei der Deutschen Bank habe ich fast ein halbes Jahr in der Personalentwicklung gearbeitet und war zum Beispiel zuständig für weltweite Mitarbeiterbefragungen. Außerdem habe ich ein Konzept zur IT-geleiteten Begleitung von M&A-Aktivitäten entwickelt. Später war ich über e-fellows.net an einem Projekt von startsocial beteiligt. Wir haben den Come-Together-Cup in Köln beraten, das ist ein Projekt zur Integration von Minderheitengruppen über Fussball. Wir haben geplant, wie diese Idee auch in anderen Städten durchgeführt werden kann.

Was machst du jetzt?

Ich lebe jetzt schon seit fünf Jahren in München, die längste Zeit meines Erwachsenenlebens. Ich habe Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke und der University of Stellenbosch in Südafrika studiert. Dann habe ich mich für eine Promotion in Soziologie entschieden, die ich an der LMU München schreiben konnte. Während meiner Promotionszeit habe ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet und war gleichzeitig auch immer wieder an Beratungs- und Forschungsprojekten in Unternehmen beteiligt. Ich habe zum Beispiel die Veränderung der Unternehmenskultur bei einem neu gegründeten Public-Private-Partnership untersucht. 

Wie ging es danach weiter?

Als ich meinen Doktor in der Tasche hatte, habe ich mich endgültig für die wissenschaftliche Laufbahn entschieden. Ich möchte aber weiterhin den Kontakt zur Praxis halten – gerade weil ich mich mit organisationswissenschaftlichen Fragen befasse. Ich habe soeben ein Forschungsprojekt beendet, bei dem ich die Bedeutung von Wertekommunikation für Unternehmen untersucht habe. Grundsätzlich interessiert mich die Frage, wie sich Organisationen in einer komplexen Gesellschaft verändern und wie sie dabei selbst Gesellschaft gestalten. Gerade erforsche ich Unterschiede dieser Ko-Evolution bei Museen, Parteien und Unternehmen. Mein nächstes Ziel ist es, meine Habilitation abzuschließen - und ich möchte unbedingt noch einmal für eine Weile ins Ausland.

Was hat dir in deiner Zeit als Stipendiatin an e-fellows.net am besten gefallen?

Der schnelle Zugang zu wertvollen Informationen. 

Gab es eine Veranstaltung oder ein Treffen mit anderen e-fellows, an das du dich besonders gerne zurückerinnerst?

Ich habe leider nie an einem Treffen mit anderen e-fellows teilgenommen. Aber ich freue mich immer wieder, wenn ich feststelle, dass Kollegen, Freunde oder andere Kontakte auch bei e-fellows.net waren und ähnlich gute Erfahrungen gemacht haben. 

Wo hat sich bei e-fellows.net am meisten getan - was hat sich am meisten geändert?

Am Anfang waren die Angebote auf der Website noch etwas eingeschränkt und es gab auch einfach nicht so viele Kooperationspartner. Jetzt ist e-fellows.net zu einer wichtigen und umfassenden Plattform bei der Vermittlung von Informationen und Arbeitsmöglichkeiten geworden – und nutzt dabei die unterschiedlichsten Wege. Das finde ich wirklich überzeugend. 

Was wünschst du e-fellows.net zum Geburtstag?

Na, auf jeden Fall mindestens weitere zehn erfolgreiche Jahre.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren