Partner von:

Stipendien für Muslime

Koran (Quelle: freeimages.com, sumeja)

Quelle: freeimages.com, sumeja

Es gibt Stipendien für Katholiken, Protestanten, Juden - und jetzt auch für Muslime: Wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung kürzlich verkündete, soll es ab dem Wintersemester 2014/2015 ein Begabtenförderungswerk für diese Zielgruppe geben.

"Avicenna-Studienwerk" wird das 13. Begabtenförderungswerk heißen. Es ist ab 2014 für zunächst vier Jahre mit insgesamt sieben Millionen Euro ausgestattet. Diese Stipendiengelder kommen herausragenden muslimischen Studenten und Doktoranden an deutschen Hochschulen zugute.

Initiiert wurde das Studienwerk von zwei Studenten, die bereits Studienstiftler sind: Beschir Hussain - ein e-fellows.net-Member - und Matthias Meyer.

Das bekommen die Stipendiaten

Stipendiaten können mit einem einkommensabhängigen Grundstipendium von bis zu 670 Euro im Monat rechnen. Zusätzlich werden sie mit Büchergeld gefördert. Doktoranden erhalten pro Monat 1.050 Euro. Neben überdurchschnittlichen Leistungen zählen bei der Bewerbung auch gesellschaftliches Engagement und natürlich die Religion.

Die Stiftung

Vorsitzender des Avicenna-Studienwerks ist Bülent Ucar, der Direktor des Instituts für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück. Zum neuen Stipendium sagt er: "Mit dem Avicenna-Studienwerk kann das muslimische Leben in Deutschland - nach den großen Aufbauleistungen durch die Generation unserer Eltern - auf eine neue Ebene gebracht und für das Gemeinwohl ertragreich gemacht werden."

Das Studienwerk wird von der Stiftung Mercator über einen Zeitraum von fünf Jahren mit insgesamt einer Million Euro unterstützt.

nach oben
Verwandte Artikel

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren