Partner von:

Digitale Lösungen für die Energiebranche

Strom Strommast Energie ( © Aania - fotolia.com)

© Aania - fotolia.com

Die Welt wird immer digitaler - der Wandel schreitet auch in der Energiewirtschaft voran. Welche Chancen bringt die digitale Transformation? Welche neuen Märkte entstehen dabei? Dr. Volker Rieger, Leiter des Sektors "Energy" bei Detecon, erklärt, wie neue Technologien die Energiebranche verändern.

Wer sind Ihre Kunden?

Wir beraten große Energieversorgungsunternehmen vor allem in Deutschland.

An welchen Projekten arbeiten Sie gerade und welche Themen sind aktuell in Ihrer Branche?

Wir unterstützen mit unseren Projekten den digitalen Wandel in der Energiewirtschaft. Das betrifft sowohl interne Prozesse als auch neue Produkte und Geschäftsmodelle.

Bei internen Prozessen geht es darum, sie zu automatisieren, das heißt zu vereinheitlichen und durch IT-Systeme zu unterstützen. So können unsere Klienten effizienter arbeiten und bessere Services für ihre Kunden anbieten. Bei aktuellen Themen wie der Smart-Meter-Einführung entstehen auch ganz neue Abläufe, für die Lösungen gefunden und in die IT-Systeme integriert werden müssen. Daran arbeiten wir zusammen mit Netzbetreibern.

Parallel suchen unsere Kunden nach neuen Märkten, um Umsatzverluste aus der Energiewende zu kompensieren. Wir helfen, neue Geschäftsideen zu entwickeln und auf ihre Machbarkeit zu untersuchen. Ein aktuelles Thema sind Energiedienstleistungen, die zum Beispiel in Verbindung mit dem Betrieb von Blockheizkraftwerken erbracht werden. Hier arbeiten wir mit Produkt- und Innovationsmanagern von Energieversorgern zusammen.

Wer arbeitet bei Ihnen im Team?

Insgesamt sind unsere Berater keinen einzelnen Partnern oder Sektoren zugeordnet. In unserer Energy-Community engagieren sich circa 20-25 Kollegen, die an verschiedenen Projekten arbeiten. Sie verteilen sich über alle Karrierestufen und kommen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Von BWL über Wirtschaftsinformatik bis hin zu Mathematik und Jura ist fast alles dabei.

Was sollte man sonst für eine Tätigkeit im Energy Consulting mitbringen?

Je nach Karrierestufe erwarten wir mehr oder weniger gute Kenntnisse der Energiewirtschaft. Das betrifft nicht nur den Markt, sondern vor allem auch die Prozesse in einem Energieversorgungsunternehmen. Einsteiger können hier erste Erfahrung durch Praktika oder eine wissenschaftliche Arbeit sammeln. Daneben erwarten wir die allgemeinen Fähigkeiten, die Berater haben sollten, wie zum Beispiel analytisches Denken, Abstraktionsvermögen, Problemlösungsfähigkeit, Kommunikationsstärke, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit. Vor allem aber suchen wir "Digital Minds", die die digitale Zukunft – egal in welcher Branche – gestalten wollen.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es in Ihrem Bereich?

Wir bieten alle Wege, bei uns einzusteigen: von Praktika über Studienarbeiten bis hin zum Direkteinstieg. Auch als Young Professional mit erster Berufserfahrung kann man zu uns stoßen und unsere Teams verstärken.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren