University of Manchester

The University of Manchester

University of Manchaster
MAN Front3.jpg MAN Front4.jpg


Die University of Manchester ging aus dem Zusammenschluss der Victorian University of Manchester mit der UMIST (University of Manchester Institute of Science and Technology) hervor, deren Wurzeln auf das Jahr 1824 zurückgehen. Sie ist eine der größten Campusuniversitäten Englands. Mit circa 37000 Studenten auf über 4,300 Lehrende bietet sie dennoch ein ausgezeichnetes Betreuungs- und Lehrverhältnis. Bei 500 verschiedenen Studiengängen offeriert sie darüber hinaus das umfangreichste Studienangebot im Königreich und ist mit den meisten jährlichen Bewerbungen die begehrteste Universität des Landes. Hierin liegt auch die hohe Selektionsquote begründet. In vielen der Studiengänge werden meist nur weniger als 20 Prozent der Bewerber an der Universität aufgenommen. Die Studentenschaft ist multikulturell aufgebaut, 20% der Studentenschaft stammen aus insgesamt 180 verschiedenen Ländern.

Reputation und Auszeichnungen

Die University of Manchester ist Mitglied der „Russel Group“, dem britischen Äquivalent der amerikanischen „Ivy League“ und wurde darüber hinaus 2005 und 2006 von der Times als "University of the Year" ausgezeichnet. Besonders geschätzt ist ihr Career-Service, der seit fünf Jahren in Folge von Unternehmen und Recruitern als bester des Landes gewertet wird. International findet sich die University of Manchester unter den Top 6 Universitäten Europas (Shanghai World Ranking 2011) ebenso wie unter den Top 30 der Welt (QS World University Rankings) wieder. Besonders die Manchester Business School genießt einen hervorragenden internationalen Ruf und ist mit ihrem MBA Programm unter den besten 20 der Welt. Ihr PhD-Programm wurde als bestes der Welt ausgezeichnet (Financial Times Business School Ranking 2011). Keine andere Universität - auch nicht Oxford oder Cambridge - des Landes erhielt in den letzten 15 Jahren eine vergleichbare Zahl an Bestnoten und Auszeichnungen für Unterricht und Forschung. Auch in der letzten durchgeführten „Research Assessment Exercise (RAE)“ erhielt jedes Department der Universität die Bestnote 5*. Im QS World University Ranking steht die Universität somit wenig verwunderlich weltweit auf Platz Vier in der Kategorie „Employer Review“ neben Columbia, MIT und Stanford mit dem Kommentar: „Manchester’s bid to be the north of England’s answer to Oxbridge and London already seems to be convincing employers“

Internationale Partnerschaften

Die Universität hat eine Vielzahl von Partneruniversitäten weltweit mit besonderen Schwerpunkten selbstverständlich in Europa und darüber hinaus in den Vereinigten Staaten, dem asiatischen Raum und Australien. Partneruniversitäten im deutschsprachigen Raum sind die Universitäten Mannheim, Kiel und Köln in Deutschland und die Universität St. Gallen in der Schweiz.


Finanzen

Manchester ist die erste Universität Englands mit jährlichen Einnahmen von über fünfhundert Millionen Pfund: 2007 circa 738 Millionen Euro (2006: 590 Mio.). Sie wendete im Jahr 2006 rund 345 Millionen in Forschungsprojekten an und genießt auch deshalb einen besonders hervorragenden internationalen Ruf als Forschungsuniversität. Studiengebühren in England sind staatlich reglementiert, sie liegen an der University of Manchester für reguläre Studiengänge bei 3145 Pfund pro Jahr für EU-Bürger, und bei 10500 für internationale Studenten (Stand 2007). Der 2011 eingeführte "Presidential's Scholarship" steht 100 PhD-Studenten aus allen Disziplinen zur Verfügung.

Weblinks