Rosa-Luxemburg-Stiftung

Dieser Artikel ist leider noch nicht vollständig. Wer kann ihn besser machen?
Gestaltungsinfos und den Style-Guide findest du im Tutorial

In über 800 Stipendien das richtige finden: die Stipendien-Datenbank von e-fellows.net

Artikel zum Stipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Dieser Artikel ist noch unvollständig. Klicke oben auf "Bearbeiten" (vorher einloggen), um den Artikel zu vervollständigen.

Allgemeines zur Stiftung

Die Stiftung ist eine politische Stiftung, die der Partei "Die Linke" nahe steht. Dementsprechend werden auch linkes Gedankengut und linke Veranstaltungen unterstützt. Die Stiftung ist jedoch auch an gemeinsamen Veranstaltungen mit anderen Stiftungen beteiligt.

Leistungen des Stipendiums

Wer es schafft, in die Stiftung aufgenommen zu werden, erhält auf jeden Fall ein Büchergeld (als ideologische Förderung) in Höhe von momentan monatlich 80 Euro. Je nach dem, wie das Einkommensverhältnis und persönliche Lebensverhältnis des Bewerbers aussieht, kann darüber hinaus monatlich ein Stipendium erhalten werden, bis zur maximalen Höhe des derzeitigen Bafög-Satzes. Die Berechnung richtet sich hier an den allgemeinen Bafög-Kriterien aus, ist jedoch nicht ganz so streng. Weiterhin wird die Teilnahme an linken bzw. stiftungsnahen Veranstaltungen gefördert, indem Reisekosten übernommen werden. Es finden regelmäßig Veranstaltungen statt, vor allem in Berlin.

Bewerbungsverfahren

Die Stiftung ist bisher noch nicht sehr bekannt, daher sind die Bewerberzahlen noch relativ niedrig im Vergleich zu anderen Stiftungen und die Chancen, aufgenommen zu werden, recht gut.

Wer kann sich bewerben?

Grundsätzlich ist eine Förderung ab dem 2. Semester bei StudentInnen möglich. Man muss sich also im 1. Semester bewerben, um ab dem 2. Semester gefördert zu werden. Auch Doktoranden und Ausländer können sich für ein Stipendium bewerben. Natürlich sollte es eine ideologische Übereinstimmung mit den Stiftungszielen geben. Das ist ganz wesentlich. Ebenso ist soziales Engagement Voraussetzung.

Wie sollte man sich bewerben?

Das ist ganz einfach. Auf der Homepage gibt es die Bewerbungsunterlagen zum download.

Bewerbungsfristen

31. Oktober für Förderbeginn 01. April des darauf folgenden Jahres 30. April für Förderbeginn 01. Oktober desselben Jahres. Es gilt das Datum des Poststempels. Bewerbungen werden erst 6 Wochen vor Bewerbungsschluß angenommen; ab Mitte September, bzw. ab Mitte März, es werden keine Eingangsbestätigungen verschickt.

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Formaler Ablauf

Nachdem man die Unterlagen alle ausgefüllt und abgeschickt hat, nimmt die Stiftung Kontakt auf. Es findet dann ein Gespräch mit einem Vertrauensdozenten statt.

Beispielfragen und Aufgaben aus dem Auswahlverfahren

Was fasziniert dich an deinem Studium? Inwieweit lässt es sich mit deinem linken Gedankengut verbinden? Wo und wie bist du gesellschaftlich aktiv?

Weblinks