Nanjing University

Dieser Artikel ist leider noch nicht vollständig. Wer kann ihn besser machen?
Gestaltungsinfos und den Style-Guide findest du im Tutorial

Artikel über die Universität Nanjing in China.

Die Universität

Die Universität Nanjing mit dem Sitz in der Stadt Nanjing, der Hautstadt der Provinz Jiang Su, zählt zu den ältesten und berühmtesten Hochschulen in China. Nach ihrer Gründung im Jahr 1902 spielte die Universität Nanjing (damals unter dem Namen San Jiang Shi Fan Xue Tang) sofort eine hervorragende Rolle in dem akademischen Leben in China. In der Zeit von der Republik China (1911-1949)war Nanjing die Hauptstadt von China. Auch die Uni-Nanjing hatte von dieser günstiger Lage sehr profitiert. In den vierziger Jahre trug die Universität den Namen „Zentrale Universität“ (中央大学) und war die absolute beste Universität in China. Im Jahr 1950 erhielt die Universität ihren heutigen Namen. Im Jahr 1952 erfolgte die Fusion der Universität Nanjing und der Universität Jin Ling (gegründet im Jahr 1888).

Eliteuniversität

Heute zählt die Universität Nanjing zu den Eliteuniversitäten in China. Die Universität hat 17 „Kollegs“ und 52 Fakultäten. An der Universität werden 6 nationale Schwerpunktlabors eingerichtet. Über 2000 Dozenten inklusive 654 Professorinnen und Professoren arbeiten an der Universität Nanjing. Mehr als 41600 Studenten haben sich eingeschrieben. Die Bibliothek der Universität umfasst zur Zeit ca. 4,3 Millionen Bände Bücher und gehört somit zu den größten Universitätsbibliotheken in China.

Austausch

Die Universität Nanjing pflegt auch ein intensives internationales Netzwerk vom akademischen Austausch. Über 1800 ausländische Dozenten haben an der Universität gelehrt und über 6000 ausländische Studenten haben hier studiert. Die Universität hat Partnerschaft mit mehr als 180 Hochschulen in über 30 Ländern gegründet. Das gemeinsame Projekt "Deutsch-Chinesisches Institut für Rechtswissenschaft" mit der Universität Göttingen genießt ein hohes Ansehen in dem Fachkreis.

Weblinks