McMaster University

Dieser Artikel ist gut, könnte aber noch besser sein! Gestaltungsinfos und den Style-Guide findest du im Tutorial.

Artikel über die McMaster University im kanadischen Hamilton.

Einleitung

Die McMaster University ist eine der besten kanadischen Universitäten. Sie wurde 1887 in Toronto gegründet und übersiedelte 1930 nach Hamilton, eine Großstadt am westlichen Ende des Lake Ontario mit ca. 500.000 Einwohnern (mit öffentlichen Verkehrsmitteln 40-70 Minuten von Toronto entfernt). Heute studieren knapp 25.000 Studenten (2006) auf ihrem Campus in Westdale, einem Viertel im Westen Hamiltons.

Reputation

Die Universität ist traditionell sehr forschungsstark in der medizinischen Forschung und in den Ingenieurwissenschaften. Auch in Volkswirtschaftslehre zählt sie zu den 100 forschungsstärksten Universitäten der Welt. Im sogenannten Shanghai-Ranking 2007 erreichte die Universität den 87. Platz weltweit und den 4. Platz in Kanada.

Campus

Der Uni-Campus ist städtisch angelegt und etwas größer als ein Quadratkilometer. Es gibt am Campus u.a. eine große Buchhandlung mit Postamt, mehrere Bars und Restaurants, ein Reisebüro, ein großes Sportzentrum für das gerade ein neues Stadion gebaut wird, eine Apotheke und vieles mehr. Am Campus befinden sich auch mehrere Studentenheime.

Infrastruktur

Der Campus liegt 14 Busminuten westlich von der Innenstadt von Hamilton und 8 Busminuten östlich von Dundas, einem kleinen Ort der mittlerweile Teil der Stadt Hamilton ist. Diese Busverbindungen, durchgeführt von der städtischen Hamilton Street Railway (HSR), sind ausgezeichnet und auch am Abend und am Wochenende gut. Es gibt auch Busverbindungen nach Toronto von GO Transit (öffentlich) und in etliche andere Städte mit Coach Canada oder Greyhound (beide privat), so z.B. nach Buffalo (N.Y.), Cambridge, Guelph, Kitchener, Montreal, Niagara Falls oder Waterloo. Zu den klassischen Pendlerzeiten gibt es auch Züge von GO Transit nach Toronto; dieser Personenzugverkehr soll ausgebaut werden. Intercity-Verbindungen gibt es von Hamilton selbst aus nicht, jedoch von Aldershot (oder natürlich Toronto) aus, durchgeführt von VIA Rail Canada. Hamilton hat einen eigenen kleinen internationalen Flughafen aber meistens wird man wohl am Pearson Airport in Toronto ankommen.

Preisniveau

Das Preisniveau in Hamilton ist insgesamt ähnlich wie in Deutschland oder Österreich.

Inkl. Betriebskosten kommt ein Zimmer in einer WG auf durchschnittlich 425-450 kanadische Dollar pro Monat, sprich ca. 300-320 Euro beim derzeitigen ungünstigen Wechselkurs (1 Euro = 1,4 kanadische Dollar, September 2007). Akzeptable Kleinwohnungen mit Küche/Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Bad/WC gibt es ab ca. 575 kanadischen Dollar inkl. Betriebskosten, sprich ab ca. 410 Euro im Monat. Eine größere Wohnung in einer guten Gegend (Esszimmer und Küche separat, zusätzliches Büro) kommt auf ca. 730 kanadische Dollar im Monat inkl. Betriebskosten, sprich ca. 520 Euro im Monat.

Im Supermarkt sind einige Produkte billiger als in Deutschland oder Österreich (v.a. US-Massenware), andere hingegen teurer (z.B. sind Milch und Milchprodukte ungefähr doppelt so teuer wie in Deutschland oder Österreich). Im Durchschnitt sind die Preise jedoch vergleichbar.

Hamilton hat eine große Auswahl an günstigen Restaurants wo man für 5,50-11 Euro inkl. Steuern gut Mittag essen kann. Es gibt auch einige deutsche und österreichische Restaurants, so z.B. das Schwaben Inn in Dundas, das Schwarzwaldhaus / Black Forest Inn in Downtown Hamilton, oder das Zum Linzer im Osten der Innenstadt. Ein Wiener Schnitzel mit zwei Beilagen (Bratkartoffeln oder Reis oder Spätzle, plus Suppe oder Salat) kommt im Schwarzwaldhaus auf derzeit ca. 10 Euro inkl. Steuern.

Der öffentliche Verkehr ist ebenfalls erschwinglich -- für Studenten ist er automatisch in den Studiengebühren inbegriffen, Mitarbeiter der Universität müssen die normalen Preise bezahlen (seit Januar 2008 $2,40 für eine Einzelfahrkarte oder $1,85 im Vorverkauf; $79 für eine Monatskarte die von der Steuer absetzbar ist, sprich die effektiven Kosten betragen $67,15).

Für eine Fahrkarte nach Toronto und zurück mit GO Transit, dem öffentlichen Verkehr der Greater Toronto Transit Authority, zahlt man derzeit (Februar 2008) $17,70 inkl. Steuern, wenn man zehn Trips, sprich 5x hin und zurück kauft zahlt man insgesamt nur $80,75, sprich man spart 9%.

Stadtteile

Wie in Nordamerika üblich unterscheiden sich die Stadtteile sehr stark. Die wohlhabendsten Stadtteile sind Dundas und Ancaster. Am Mountain, sprich jenem Teil der Stadt der auf dem Niagara Escarpment liegt, wohnt die Mittelklasse. Der Süden und Westen der Innenstadt sind ebenfalls in Ordnung, der Norden (ab Barton Street) und der Osten der Innenstadt (ab John Street) jedoch teilweise heruntergekommen und verwahrlost. Die Kriminalität in Hamilton insgesamt ist ähnlich niedrig wie in deutschen oder österreichischen Städten (deutlich niedriger als in praktisch allen Großstädten der USA), aber der Osten der Innenstadt kann dennoch teilweise etwas bedrohlich wirken.

Weblinks