MBA Sustainability Management

Im MBA Sustainability Management befassen sich die Studierenden im Fernstudium mit den Bereichen Nachhaltigkeitsmanagement, Corporate Social Responsibility, Unternehmensführung und Soft Skills. Er richtet sich an Führungspersonen und Nachhaltigkeitsmanager sowie CSR-Experten in allen Funktionsbereichen.

MBA Sustainability Management auf einen Blick

Kreditpunkte und Zeitaufwand

Für das Teilzeitstudium ergeben sich Wochenarbeitszeiten von ca. 18 bis 24 Stunden. Vollzeitstudierende sollten einen wöchentlichen Zeitaufwand von ca. 40 Stunden einplanen. Man kann sein Studium individuell auf seine beruflichen Tätigkeiten abstimmen und die Anzahl der Module, die Sie in einem Semester bearbeiten möchten, entsprechend anpassen. Die Semesterdauer beträgt sechs Monate.

Präsenzveranstaltungen

Einige der Veranstaltungen des Studiums beinhalten Präsenzphasen, die an der Universität Lüneburg durchgeführt werden. Das Studium wird mit dem Praxis-Workshop in einer einwöchigen Präsenzphase abgeschlossen. Zusätzlich finden je nach Auswahl Ihrer Module ca. fünf Wochenendveranstaltungen statt.

Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang Sustainability Management ist ein qualitativ hochwertiger MBA-Studiengang und durch die Akkreditierung an bestimmte Zulassungsbedingungen gebunden. Sie benötigen im Einzelnen:

  • einen berufsqualifizierenden Abschluss wie Hochschuldiplom oder Bachelor bzw. Master in den Bereichen Umwelt-, Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts-, Agrar- oder Geisteswissenschaften oder Vergleichbares
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung
  • gute Englischkenntnisse
  • gute Anwenderkenntnisse im Umgang mit Computer und Internet
  • bei keinen betriebswirtschaftlichen Qualifikationen, ist zu Beginn des MBA-Studiums der Vorkurs "Betriebswirtschaftliche Grundlagen" zu absolvieren.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen 15.970 € für die 60-CP-Studienvariante und 19.875 € für 90 Credit Points. Die Gebühren in Höhe von 207 € pro Semester beinhalten Studienbriefe, Bücher sowie weitere Lehrmaterialien, die E-Learning-Software, inkl. Lizenz, Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen, Betreuung durch die Dozenten, Koordinatoren und E-Tutoren sowie die erstmalige Teilnahme an den Prüfungen. Hinzu kommt eine Einschreibungsgebühr pro Semester. Mittelbare Kosten wie Fahrtkosten, Verpflegungs- und Übernachtungskosten sowie zusätzliche Arbeitsmittel (z.B. Fachliteratur) sind in den genannten Gebührenpauschalen nicht enthalten. Für weitere Leistungen (z.B. Nachprüfungen) können zusätzliche Entgelte erhoben werden. Die Gebühren fallen semesterweise für die jeweils angemeldeten Module an. Für Young High Potentials mit hervorragenden Qualifikationen und besonderen Karrierechancen vergibt das CSM jeweils zu Studienbeginn Stipendien.

Bewerbungs- und Einschreibeverfahren

Die Zulassung erfolgt auf persönlichen Antrag. Anmeldeschluss ist jeweils der 30. September eines Jahres. Weitere Informationen dazu gibt es auf [1].

Die Anzahl der Studierenden ist pro Durchgang begrenzt. Deshalb werden eingegangene Bewerbungen durch den Zulassungsausschuss geprüft. Für die Entscheidungsfindung können Bewerber ggf. zu einem Gespräch eingeladen werden. Nach dem Erhalt des Zulassungsbescheids wird den Bewerbern eine Frist zur Annahme der Zulassung eingeräumt. Im Anschluss erfolgt die Einschreibung an der Universität Lüneburg.

Das Leuphana Weiterbildungsmodell

Der MBA Sustainability Management wird an der Professional School der Leuphana Universität Lüneburg angeboten. Das Leuphana Weiterbildungsmodell verbindet jeweils spezifisch fachliche mit grundlegenden überfachlichen Qualifikationen. Die Fachmodule werden deshalb durch überfachliche Module ergänzt, die unter anderem der Vermittlung von Sozial-, Organisations- und Gesellschaftskompetenz dienen. Auch individuelles Coaching wird angeboten. Die Studiengänge der Professional School richten sich an berufstätige Fach- und Führungskräfte, die sich berufsbegleitend qualifizieren wollen.

Allgemeine Informationen zum MBA Sustainability Management

Umfassende Kompetenz im Sustainability Management

Der MBA Sustainability Management bietet berufsqualifizierende Vorteile:

  • Erwerb von Manager-Qualitäten Qualifikationen im interdisziplinären Arbeiten in Schnittstellenbereichen von Unternehmen
  • Erweiterung des Fachwissens zu CSR-, Nachhaltigkeits- und Managementfragen
  • Qualifikation, Unternehmen und Organisationen bezüglich ökologischer und sozialer Verbesserungen zu beraten und zu betreuen .
  • Fähigkeiten zu Teamentwicklung, Rhetorik und Präsentation.

Während des Studiums knüpft man zahlreiche Kontakte und bekommt Zugang zu Netzwerken. Diese Gemeinschaft führt der CSM Alumni e.V. fort - als Netzwerk und Informationsplattform zum Austausch von Ideen und Konzepte.

Zielgruppe

Der MBA Sustainability Management richtet sich an innovative Persönlichkeiten, die nachhaltige Ideen in die Tat umsetzen wollen und mehr Verantwortung im Unternehmen anstreben, sei es als Führungsperson, CSR-Experte oder Nachhaltigkeits-Manager. Der MBA-Studiengang ist eine gute berufliche Weiterbildung, wenn man:

  • als angehende Führungskraft in seinem Bereich eine MBA-Qualifikation für den Karrieresprung anstrebt
  • als Mitarbeiter oder Führungskraft einer Umweltabteilung das Konzept der Nachhaltigkeit in seinem Unternehmen verankert oder verbreiten möchte, eine Fach- und Führungskraft oder ein engagierter Mitarbeiter aus einem Unternehmen mit nachhaltigen Produkt- oder Dienstleistungsangeboten ist,
  • eine Abteilung oder Geschäftseinheit mit ökologischen oder sozial ausgerichteten Produkten und nachhaltigen Produktinnovationen oder Dienstleistungen in der Entwicklung,im Marketing oder Vertrieb eine Abteilung oder eine Geschäftseinheit voran bringen möchte,
  • in der öffentlichen Verwaltung als Führungskraft oder Fachreferent mit Nachhaltigkeits- und CSR-Themen betraut ist,
  • als Unternehmensberater in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Reputation mit seinen Kunden Nachhaltigkeit und CSR erfolgreich umsetzen will,
  • als Personalmanager nachhaltige Entwicklung in seinem Unternehmen vorantreiben möchte,
  • als Vertreter einer Nonprofit-Organisation den Wandel in Unternehmen kritisch und konstruktiv begleiten will,
  • in der Gründungsberatung und -förderung tätig ist oder als Gründer ein nachhaltiges Unternehmen aufbauen und etablieren möchte.

Lehrkonzept

Wissenschaft orientiert an der Praxis

Durch die Kombination von hoher fachlicher Qualität der Dozenten und der Lehrmaterialien mit einem großen Praxisbezug erlangt man Führungs- und Handlungskompetenz. Die inhaltlichen Schwerpunkte dieser fundierten wissenschaftlichen Ausbildung werden durch die praktische Orientierung des Studiums ergänzt und anwendungsorientiert vermittelt. Fallstudien, zahlreiche Unternehmensbeispiele und Vorträge von Praxisreferenten stellen eine enge Verbindung zu Unternehmen her. Aufbauend auf diesen praxisorientierten Inhalten wird zwischen Teilnehmenden, Absolventen und Vertretern aus der Praxis ein Netzwerk aufgebaut. Darüber hinaus kann man Kooperationen mit bestehenden Netzwerken pflegen und Kontaktforen nutzen. Die unterschiedlichen Berufserfahrungen der Studierenden bieten Anknüpfungspunkte für Kooperationen. Das gemeinsame Bearbeiten von Aufgaben ermöglicht es, die Herangehensweise von Teilnehmenden mit einem anderen Bildungs- und Berufshintergrund kennen zu lernen. So kann man in einem kreativen Prozess gemeinsame Lösungen entwickeln. Unterschiedliche berufliche Erfahrungen fördern darüber hinaus das interdisziplinäre Denken und die Einarbeitung in verschiedene Sachverhalte. Dies kommt besonders im einwöchigen Praxis-Workshop zum Tragen, an dessen Ende führende Unternehmensvertreter eine Bewertung der erarbeiteten Konzeptevornehmen.

Der MBA Sustainability Management ist akkreditiert

Der MBA Sustainability Management deckt alle betriebswirtschaftlichen Inhalte eines konventionellen MBAs ab und vermittelt darüber hinaus zusätzlich Kompetenzen in Sustainability Management. Der Studiengang ist daher nach den European MBA-Guidelines akkreditiert, von der ZEvA bis 2007 und reakkreditiert durch die FIBBA ab 2008. Das Weiterbildungsstudium führt damit zum international anerkannten Titel Master of Business Administration (MBA).

Zeitgemäße Weiterbildung durch Fernstudium

Das CSM bietet den MBA Sustainability Management als E-Learning gestütztes Fernstudium an. Damit kann man das Studium von zu Hause und berufsbegleitend absolvieren. Das Konzept ermöglicht eine individuelle, weitestgehend ortsunabhängige und zeitlich flexible Bearbeitung der Studieninhalte. Der Lernstoff wird über neuste Lehrmethoden wie E-Learning und Blended-Learning vermittelt. Blended-Learning beinhaltet ein integriertes Lernkonzept mit Studienbriefen, Präsenzseminaren und Internetkursen. Das didaktisches Konzept ermöglicht nicht nur den Informationsund Wissensaustausch, sondern auch die Kommunikation zwischen Studierenden und Dozenten sowie das Lernen in orts- und zeitunabhängiger Form. Man erhält multimedial aufbereitete und ergänzte Studienmaterialien über verschiedene Medien wie Internet, CDs oder Studienbriefe. Diese Unterlagen können sowohl offline ohne Internetzugang als auch online bearbeitet werden. In wenigen konzentrierten Präsenzphasen üben und vertieft man dann die vorher im Selbststudium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Hier kommt es zu persönlichen Begegnungen mit Rollenspielen, Erfahrungsaustausch usw. Als Lernplattform dient die Software Lotus Notes. Diese Plattform ist ein Forum für Studierende und Lehrende gleichermaßen. Hier befindet sich auch ein virtueller Seminarraum, in dem Sie untereinander und mit den Lehrenden kommunizieren. Diese Kommunikation wird von den Dozenten aktiv initiiert und begleitet. Die Lerninhalte werden überwiegend durch aktivierende Arbeitsformen vermittelt, um Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Praxistransfer zu fördern. So können Projektarbeiten auch als Teamaufgaben vergeben werden. Zentrales Merkmal ist die intensive persönliche Betreuung der Studierenden.

Dieser Artikel wurde von der Redaktion überarbeitet, weil er sehr stark PR-lastig war. Wir freuen uns über jede weitere Verbesserung. Bittet beachtet dazu unsere User-Guidelines.

Verwandte Artikel

Weblinks