Humanity in Action - Summer Program

Einführung

Der Verein Humanity in Action Deutschland e.V. (HiA) bildet zusammen mit seinen Partnerorganisationen in den USA, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Polen ein transatlantisches Netzwerk. Durch internationale Sommerprogramme, Feldforschung, Projektarbeit und Praktika ermöglicht HiA herausragenden Studierenden aus Europa und den USA, sich als sozial orientierte Elite wirkungsvoll für Menschen- und Minderheitenrechte einzusetzen.

HiA Sommerprogramm

Das fünfwöchige Sommerprogramm zu Menschenrechts- und Minderheitenfragen in Berlin bietet rund 22 Studierenden aus Deutschland, den USA und mehreren ostmitteleuropäischen Ländern ein intellektuell herausforderndes Programm. Den Auftakt bilden Gastvorträge, Diskussionen und Besuche wichtiger Institutionen, die persönliche Gespräche mit Entscheidern und einen Einblick in künftige Berufsfelder ermöglichen.

Im zweiten Teil des Sommerprogramms bearbeiten die Teilnehmer in internationalen Kleingruppen ein selbst gewähltes Thema mit Bezug zu lokalen Menschenrechts- und Minderheitenfragen. Die Präsentation der Ergebnisse und die Ausformulierung als journalistischer Essay bilden den Abschluss des Sommerprogramms in Berlin.

Im Anschluss sind Praktika zum Beispiel im US-Abgeordnetenhaus in Washington, am Internationalen Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien oder im Europäischen Parlament möglich.

Summer Programs 2008

Interessenten aus Deutschland können sich für folgende Programme bewerben:

European Summer Programs

1. Berlin Summer Program (Juni 6 – Juli 8, 2008)
2. Warsaw Summer Program (Juni 6 – Juli 8, 2008)
Die europäischen Sommerprogramme von Humanity in Action finden simultan in Amsterdam, Berlin, Kopenhagen, Paris and Warschau statt. Auf der gemeinsamen Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung treffen sich alle 125 Teilnehmer.

American Summer Program incl. Internship

3. New York Summer Program mit anschließendem Praktikum in San Francisco (Juli 11 - Oktober 17, 2008)
Während des Praktikums unterstützt Humanity in Action die Teilnehmer finanziell.

Kosten

Alle Kosten für Anreise und Übernachtung werden von Humanity in Action übernommen. Eine Teilnahmegebühr fällt nicht an. Es ist also eine Art Kurzstipendium.

Wer kann sich bewerben?

– Studenten, die an einer deutschen Hochschule studieren und seit mindesten zwei Semestern matrikuliert sind,
– Absolventen, die ihr Studium in 2007 abgeschlossen haben,
– Studenten, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, müssen langjährig im deutschsprachigen Raum gelebt haben und sehr gute deutsch Kenntnisse vorweisen können,
– Austauschstudenten können sich leider nicht bewerben.

Wer nicht abschätzen kann, ob sie/er geeignet ist, kann Frau Antje Scheidler (Programmdirektorin) per E-Mail kontaktieren (germany@humanityinaction.org).

Bewerbung

Bewerbungsfrist

Deadline ist der 22. Dezember 2007

Weblink