HSK (Chinesisch-Level-Test)

Der Hanyu Shuiping Kaoshi (Chinesisch-Level-Test) ist der einzige weltweit durchgeführte standardisierte Test für Chinesischlernende. Er wurde 1990 eingeführt und ist Voraussetzung für ein Studium an einer chinesischen Universität. Es gibt ihn in drei Schwierigkeitsstufen (Elementarstufe , Grund- und Mittelstufe, Oberstufe) und zwölf Levels, wobei die Basisstufe die Level 1-3 umfasst, die Grund- und Mittelstufe die Level 3-8 und die Oberstufe die Level 9-12.

Um an einer studieren zu dürfen, benötigt man Level 3 (Natur-, Ingeniers- und Agrarwissenschaften sowie westliche Medizin) bzw. Level 6 (Geistes- und Sozialwissenschaften, chinesische Medizin).


Basisstufe

Der Test für die Basisstufe aus drei Teilen: Hörverständnis (35 Minuten), Grammatik (40 Minuten) und Leseverständnis (60 Minuten). Er ist gedacht für Lernende, die etwa 100-800 Stunden Chinesisch gelernt haben und über einen Wortschatz von mehr als 600 Wörtern verfügen.

Grund- und Mittelstufe

Der Test für die Grund-und Mittelstufe besteht aus vier Teilen: Hörverständnis (35 Minuten), Grammatik (40 Minuten), Leseverständnis (60 Minuten) und Lückentext (30 Minuten). Er ist gedacht für Lernenende, die 400-2000 Stunden Chinesisch gelernt haben.

Der Hörverständnis-Teil gliedert sich in zwei Bereiche: im ersten hört man nur einen kurzen Dialog und muss dann die richtige Antwort ankreuzen. Im zweiten Teil hört man einen längeren Dialog oder einen Text und muss mehrere Fragen dazu beantworten.

Im Grammatik-Teil müssen Fragen zu Präpositionen, Konjunktionen, Komplementen und zum Satzbau beantwortet werden.

Im Leseverständnis-Teil wird zum einen das gesamtheitliche Verständnis von längeren Texten, zum anderen das Verständnis von meist umgangssprachlichen Ausdrücken geprüft.

Der Lückentext-Teil besteht aus zwei Arten von Fragen: bei den einen muss man nur das richtige Wort ankreuzen, bei den anderen muss man selbst das passende Zeichen schreiben.

Oberstufe

Der Test für die Oberstufe unterscheidet sich von den bereits genannten Tests insofern, als dass er neben einem Multiple-Choice-Test, der ähnlich wie der der Grund- und Mittelstufe aufgebaut ist, auch noch einen Aufsatz und eine mündliche Prüfung umfasst.

Der Multiple-Choice-Test besteht aus drei Teilen: Hörverständnis (30 Minuten), Leseverständnis (zweiteilig, 15 + 25 Minuten) und Lückentext (40 Minuten).

Für den Aufsatz hat der Prüfling 30 Minuten Zeit, zu einem gegebenen Thema 400-600 Zeichen zu schreiben.

Die mündliche Prüfung dauert insgesamt 20 Minuten, wovon 10 Minuten für die Vorbereitung eines gegebenen Textes veranschlagt sind. Anschließend liest der Prüfling den Text vor (2 Minuten) und beantwortet zwei Fragen dazu (je 3 Minuten). Die mündliche Prüfung wird auf Kassette aufgezeichnet.

HSK in Deutschland

In Deutschland wird der HSK zur Zeit in den Konfuzius-Instituten bzw. im HSK-Zentrum in den Städten München, Hannover, Hamburg, Erlangen, Frankfurt, Düsseldorf, Duisburg, Trier und Berlin im Frühling und im Herbst angeboten. Genaue Angaben zu Prüfungsterminen finden sich hier.

Neuere Entwicklungen

In der VR China selbst wird zur Zeit schon eine neue Version des Test für Grund- und Mittelstufe angeboten. Diese ist ähnlich wie der Test für die Oberstufe aufgebaut und umfasst nebem dem Multiple-Choice-Test ebenfalls einen Aufsatz und eine mündliche Prüfung.

Zwei weitere Tests, die ebenfalls vom HSK-Komitee entwickelt und durchgeführt wurden, in Deutschland aber noch nicht abgelegt werden können, sind der HSK Threshold und der C-Test (Test of Practical Chinese). Der HSK Threshold richtet sich an Lernende, die weniger als 200 Stunden Unterricht hatten; der C-Test ist vor allem für diejenigen gedacht, die später in China arbeiten möchten (das Komitee selbst vergleicht ihn mit dem TOIEC).

Seit 2009 bietet das Hanban-Institut, welches für den HSK-Test zuständig ist den Test in einem neuen Format an, dass nur noch 6 Stufen von Elementary bis Advanced unterscheidet


Weblinks

--Denise.nguyen 23:24, 18. Mär 2008 (CET)