Dublin City University

Kurzes Portrait der Dublin City University, basierend auf einem Studienaufenthalt im SS 2002

Die Universität

Dublin bei nacht
Dublin bei Nacht

Die Dublin City University (kurz DCU) ist die jüngste Universität in Dublin. Daneben finden sich in Dublin noch das renommierte Trinity College in der Stadtmitte und das University College Dublin (UCD) im südlichen Teil der Stadt. Die DCU liegt im Norden von Dublin, ziemlich genau in der Mitte zwischen Flughafen und Stadtzentrum. Sie liegt aber noch deutlich innerhalb der Stadt, da Dublin sehr weitläufig ist.

Die Universität ist in verhältnismäßig neuen Gebäuden untergebracht. Der Campus ist sehr kompakt und alle Gebäude liegen nah beieinander. Die Ausstattung der Uni ist sehr gut: Neben modernen Studienräumen und ausreichend Arbeitsräumen in der Bibliothek ist auch ein Sportcenter, ein Supermarkt und der obligatorische Pub auf dem Gelände untergebracht. Wer allerdings von altehrwürdigen Gemäuern träumt, sollte eher über ein Semester am Trinity College oder an der Uni in der nahe gelegenen Stadt Maynooth nachdenken.

Studienangebot

Neben der "business school" gibt es noch die "faculty of engineering & computing" und die "faculty of science & health". Die DCU biete also nicht das Angebot einer Volluniversität. Vielmehr hat sie sich auf wenige Bereiche beschränkt und ist damit überschaubar. Das Kursangebot der Business School war gut und vielfältig. Die Dozenten sind sehr nett und hilfsbereit und für ausländische Studierende gibt es das "international office", das bei allen Fragen und Problemen weiterhilft. Neben den Studiumskursen gibt es vielfältige Möglichkeiten sich an der Uni zu engagieren oder Kontakte zu knüpfen. Es gibt Clubs für alle möglichen Sportarten und Societys für kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten. Diese stellen sich zu Beginn des WS und des SS vor.

Unterkunft und Finanzen

Die DCU hat Erasmusabkommen mit mehreren deutschen Unis. Geht man mit Erasmus nach Irland, muss man also keine Studiengebühren zahlen. Insgesamt ist das Leben in Irland deutlich teurer als in Deutschland. Fast alles kostet mehr Geld - vom Einkaufen übers Ausgehen bishin zur Wohnung. Man sollte daher für die Finanzierung nicht allein auf Erasmus vertrauen. Insbesondere die Wohnungslage ist in Dublin ziemlich angespannt. Die Mieten sind etwa 1,5-fach so hoch wie bei uns in Deutschland. Es ist daher auch nicht ungewöhnlich, wenn zwei Studenten sich ein Zimmer teilen (shared room). Die Dorms (Studentenwohnheime) haben an der DCU nur wenig Plätze und können von Internationals nur belegt werden, wenn sie ein ganzes akademisches Jahr bleiben. In unmittelbarer Nähe (5 Minuten zu Fuß) befinden sich zwei Studentenwohnheime im Privatbesitz, Shanowen Hall und Shanowen Square. Etwas weiter (10 und 15 Minuten mit dem Rad) befindet sich das Schoolhouse Court und das Hazelwood Wohnheim, die sich auch in privater Hand befinden. Sie bieten vergleichbare Zimmer wie die Universität selbst. Gewohnt wird in Apartments mit je 4-5 Zimmern (4 eher die Regel), wobei Küche/Wohnzimmer gemeinsam genutzte Räume sind. Bad mit Dusche und WC besitzt jedes Zimmer selbst (im Schoolhouse Court gemeinsam benutzt). Der Unterschied zu den Räumen der DCU ist, dass man diese Zimmer semesterweise mieten kann, im Hazelwood sogar wochenweise.

Dublin und Umgebung

Dublin ist die Hauptstadt von Irland. Sie liegt im Osten der Insel direkt an der Küste. Innerhalb der Stadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Daneben bietet die Umgebung viele Möglichkeiten für Tages- und Wochenendausflüge. Dort kann man dann eher als in der Stadt irische Gemütlichkeit erfahren.

Verwandte Artikel im e-fellows.net wiki

Weblinks