2-Fach-Bachelor VWL (B.A., Ruhr-Universität Bochum)

Vorstellung des 2-Fach-Bachelor-VWL-Studiengangs an der Ruhr-Universität Bochum

Allgemeines

An der Ruhr Universität Bochum besteht die Möglichkeit, zwei Fächer gleichzeitig als sog. 2-Fach-Bachelor zu studieren. Dabei teilen sich die zu erreichenden 180 Credit Points je zu mehr oder weniger gleichen Teilen auf die beiden Studiengänge auf, 30 CP fallen auf den Optionalbereich, in dem man allgemeines und fächerübergreifendes Wissen erwirbt. Die Bachelor-Arbeit wird in einem der beiden Fächer geschrieben, im anderen ist eine mündliche Prüfung zu absolvieren.

Die Fakultät der Wirtschaftswissenschaften bietet sowohl VWL als auch BWL als 2-Fach-Bachelor an. Dazu kann man jedes Fach, das ebenfalls als 2-Fach-Bachelor angeboten wird, kombinieren.

Aufbau des Studienganges

Die Studenten des Studienganges VWL müssen den volkswirtschaftlichen Anteil des Bachelor-Studienganges Management & Economics (Wirtschaftswissenschften) belegen. Anders als an anderen Universitäten belegt man also keine betriebswirtschaftlichen Kurse innerhalb des VWL-Studienganges.

Der Studiengang teilt sich in eine Grundlagen- und eine Profilierungsphase auf. Da die Regelstudienzeit bei 6 Semestern liegt, sollte die Grundlagenphase nach Möglichkeit während der ersten beiden Semester abgeschlossen werden. In der Praxis ist dies jedoch problemtisch, da die Studenten ihren Stundenplan aus den Angeboten zwei verschiedener Fakultäten zusammenstellen müssen und sich teilweise wichtige Veranstaltungen überschneiden.

In der Grundlagenphase soll eine Basis an volkswirtschaftlichem Wissen geschaffen werden. Die in der Grundlagenphase zu belegenden Fächer sind Mathematik für Ökonomen, Statistik I & II, Makoökonomik sowie Mikroökonomik. Erst wenn die relevanten Fächer mit einer bestandenen Klausur abgeschlossen wurden, kann das entsprechende Modul der Profilierungsphase belegt werden. Für das Bestehen der Klausuren hat man nur zwei Versuche.

Die Profilierungsphase dient der Spezialisierung auf berufs- oder interessenrelevante Gebiete. Für alle verpflichtend ist das Fach Wirtschaftsrecht. Dazu sind drei Wahlpflichtmodule zu belegen. Für den Bereich VWL stehen dabei folgende Module zur Auswahl:

  • Angewandte Empirische Wirtschaftsforschung
  • Außenhandel, globale Finanzmärkte und Entwicklung: Grundlagen
  • Competition Policy
  • Europäische Wirtschaftspolitik
  • Grundlagen der Empirischen Wirtschaftsforschung
  • Health Economics
  • Monetäre Ökonomik
  • Ökonomik und Recht nachhaltiger Entwicklung
  • Spezielle Wirtschaftspolitik 1
  • Spezielle Wirtschaftspolitik 2
  • Weiterführende Mikroökonomik
  • Wirtschaftspolitik Ostasiens

Zulassung zum Studiengang

Die NC-Werte für die 2-Fach-Studiengänge liegen oft sehr hoch, jedoch rücken sehr viele Studenten nach. Da man sich an der Uni Bochum gleich für mehrere Studiengänge bewerben kann, kann es sich lohnen, sich für mehrere Fächer zu bewerben und evtl. sich später umzuschreiben.

Der Studiengang wird sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester angeboten. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli (für WS) bzw. der 15. Januar (für SoSe) des jeweiligen Jahres. Der Beginn zum Wintersemester ist empfohlen.

Fakultät und Beratungsangebote

Die VWL-Studenten sind der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zugeordnet. Deren Beratungsangebote vor dem Studium und in der Einführungswoche sind jedoch sehr stark auf den Studiengang Management & Economics ausgerichtet, was auch durch die recht geringe Anzahl an 2-Fach-Studenten gegenüber den 1-Fach-Studenten verursacht ist. Es findet jedoch ein Tutorium für 2-Fach-Studenten statt. Hier lernt man auch seinen Mentor kennen, den man jeder Zeit ansprechen kann.

Zudem gibt es eine Fachberaterin. Sie steht zweimal pro Woche vormittags zu Verfügung.

Ansonsten ist es recht schwer, im Fakultätssekretariat oder bei der Fachschaft an Informtionen zu kommen.

Vorlage:Studiengänge efn

Weblinks