Partner von:

Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge zum Teil stark gesunken

Uni, Studenten, Hörsaal, Hochschule [Quelle: Fotolia.com, Autor: WavebreakmediaMicro]

Quelle: Fotolia.com, WavebreakmediaMicro

Der Ansturm auf deutsche Hochschulen wird immer größer. Das hat auch Einfluss auf den NC. Allerdings anders als gedacht: Anstatt ihn anzuheben, senken viele Unis ihn – oder streichen ihn ganz.

Im kommenden Wintersemester 2018/2019 liegt die Quote der zulassungsbeschränkten Studiengänge in Deutschland bei gut 40 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Numerus Clausus-Check des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Grundlage des "CHE Numerus Clausus-Check 2018/19" waren die NC-Daten des Hochschulkompasses der Hochschulrektorenkonferenz für rund 19.000 Studiengänge im Wintersemester 2018/19 sowie entsprechende Daten der vergangenen Jahre. Ebenso dienten Bundesland, Hochschultyp, Anschlussart und Fächergruppe als Analysekriterien.

Bei den größeren Hochschulstädten weist derzeit Hannover die höchsten NC-Quoten auf, auf Länderebene sind es Berlin und Hamburg. Bei den Bundesländern gehören die drei deutschen Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen sowie das Saarland zu den Bundesländern mit den höchsten NC-Quoten. Den mit 64,8 Prozent größten Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge gibt es im Wintersemester 2018/19 in Berlin, knapp vor Hamburg mit 64,4 Prozent. Auf den Plätzen drei und vier folgen das Saarland und Bremen mit jeweils rund 60 Prozent.

Anzahl der Studiengänge pro Bundesland mit NC in Prozent

zum Wintersemester 2018/19 (Stand Mai 2018).

Quelle: HRK Hochschulkompass
Land NC-Quote (%)
Baden-Württemberg 58,6
Bayern 34,3
Berlin 64,8
Brandenburg 33,8
Bremen 59,1
Deutschland 41,1
Hamburg 64,4
Hessen 31,4
Mecklenburg-Vorpommern 21,1
Niedersachsen 57,0
Nordrhein-Westfalen 34,1
Rheinland-Pfalz 22,6
Saarland 60,3
Sachsen 33,1
Sachsen-Anhalt 28,5
Schleswig-Holstein 32,1
Thüringen 20,3

Die niedrigste NC-Quote gibt es in Thüringen (20,3 Prozent). Hier können sich Studieninteressierte im kommenden Wintersemester in vier von fünf Studiengängen direkt einschreiben, ohne dass vorab eine Auswahl unter den Bewerbern, etwa anhand der Abiturnote, getroffen wird. Bundesweit sind 41,1 Prozent aller Studiengänge mit einem NC belegt. Das entspricht einem Rückgang von 1,3 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. In zwölf Bundesländern ist der Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge gesunken – in Hamburg und Thüringen mit rund elf bzw. acht Prozentpunkten zum Teil sehr deutlich.

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren