Partner von:

10 Doktorandenstellen (m/w/d) im Promotionsprogramm Empowering Digital Media an der Universität Bremen

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Im Rahmen des von der Klaus-Tschira-Stiftung geförderten Promotionsprogramms Empowering Digital Media (EDM) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt 10 Doktorandenstellen (m/w/d) an der Universität Bremen zu besetzen. Erfolgreiche Kandidaten erhalten ein Stipendium in Höhe von 1.500 Euro pro Monat für 36 Monate.

Über EDM

Die digitale Revolution hat sich grundlegend auf alle Bereiche unserer Gesellschaft ausgewirkt. Heute ist die Computertechnologie mit jedem Teil unseres Lebens tief verwoben. Die digitale Revolution hat Auswirkungen auf die Wirtschaft, die Politik, das soziale Leben, die private Kommunikation, die Bildung und sogar auf die Art und Weise, wie affektive Bindungen zwischen Menschen aufgebaut und aufrechterhalten werden. Diese Auswirkungen spiegeln sich auch in der wirtschaftlichen Entwicklung wider: Es gibt kaum eine Branche, die nicht von neuen, digital gestützten Akteuren überrollt wird – von der Medizin bis zur Unterhaltungsindustrie.

Ziel des Doktorandenprogramms ist es, die Rolle der digitalen Medien in der digitalen Revolution zu erforschen und neuartige Benutzerschnittstellen und Artefakte zu entwerfen, zu entwickeln und zu evaluieren. Diese können uns in der Übergangsphase unterstützen und dabei helfen, interaktive Systeme zu bauen, die langfristig und nachhaltig für den Menschen in seinem Alltag von Nutzen sind, und zwar in der nicht isolierten Umgebung eines digitalen Ökosystems, in dem eine begrenzte Anzahl von Nutzern nicht nur für eine begrenzte Zeit mit einer einzigen Technologie konfrontiert wird.

Mögliche Forschungsgebiete sind unter anderem

  • User Interface Design und User Experience
  • VR- und AR-Interaktion
  • Exergames und Spiele für die Gesundheit
  • Einsatz von KI in Spielen
  • Usable Security 
  • Machine Learning und Natural Language Processing

Art der Förderung

Erfolgreiche Kandidaten erhalten ein Stipendium in Höhe von 1.500 EUR pro Monat für 36 Monate und werden Mitglieder des Doktorandenprogramms Empowering Digital Media (EDM). Weitere Informationen über EDM findest du unter https://www.uni-bremen.de/en/dmlab/graduate-school/

EDM ist Teil der Minds, Media, Machines Integrated Graduate School, die die Promotionsprogramme im Profilbereich Minds, Media, Machines an der Universität Bremen vernetzt und Doktoranden und ihre Betreuer mit einem bedarfsgerechten Qualifizierungsprogramm, Vernetzungsmöglichkeiten, Förder- und Beratungsangeboten unterstützt. Die Universität Bremen hat ca. 23.500 Studierende aus über 100 Ländern und bietet ein breites Spektrum an Angeboten wie Sportstätten, kulturelle Aktivitäten und Kinderbetreuung.

Hinweise zur Bewerbung

Bitte sende deine Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnissen (einschließlich einer Liste der Kurse und Noten) und einer einseitigen Beschreibung deiner Forschungsinteressen und wie diese sich zu einem Promotionsprojekt im Rahmen des Promotionsprogramms Empowering Digital Media entwickeln könnten bis zum 30. September 2021 an Prof. Dr. Rainer Malaka, Digital Media Lab der Universität Bremen, 28334 Bremen, Deutschland oder per E-Mail in einer einzigen pdf-Datei an dm-sekr@tzi.de.

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft an und fordert daher ausdrücklich zur Bewerbung von Frauen auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Voraussetzungen

Die Bewerber:innen muss einen Master-Abschluss (oder einen gleichwertigen Abschluss) in Informatik, digitalen Medien oder einer verwandten Disziplin vorweisen. Sie sollten hoch motiviert sein, eigenständig ein Forschungsprojekt an der Schnittstelle von digitalen Medien, Mensch-Computer-Interaktion, kognitiven Systemen, Sicherheit, Robotik und künstlicher Intelligenz zu entwickeln und durchzuführen.

Gleichzeitig sollten sie daran interessiert sein, sich mit den anderen Mitgliedern des Doktorandenprogramms auszutauschen und an den angebotenen Kursen und Aktivitäten teilzunehmen. Hierfür sind gute englische Sprachkenntnisse erforderlich. Der/die ideale Kandidat:in hat Erfahrung in der Gestaltung und/oder Entwicklung neuer Benutzeroberflächen.

Art des Stipendiums

Allgem. Förderung, Lebensunterhalt

Zielregionen

Deutschland

Bildungsphase

Promovierende

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
Universität Bremen - Abteilung Forschung und Transfer

Enrique-Schmidt-Strasse 7
28359 Bremen
Tel: 421 2189308
Fax: 421 2189133
E-Mail: hib@uni-bremen.de