Partner von:

Landeshauptstadt Dresden: Stipendium der Dr.-Hedrich-Stiftung

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Der Staatsminister a. D. Dr. jur. Hans Richard Hedrich, verstorben am 20.09.1945 in Dresden, verfügte in seinem Testament die Errichtung einer mildtätigen Stiftung. Die Verwendung des nach seinem Tode in die Dr.-Hedrich-Stiftung einfließenden Vermögens bestimmte er in einer Stiftungsurkunde. Der Vorstand der Stiftung, der auch die Verwaltung zu führen hat, soll der Rat der Stadt Dresden (jetzt Landeshauptstadt Dresden) sein. Die Dr.-Hedrich-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Dresden. Sie ist benannt nach ihrem Stifter, Herrn Staatsminister a. D. Dr. jur. Hans Richard Hedrich. Zweck der Stiftung ist es, begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten, die an den Juristischen Fakultäten der Technischen Universität Dresden oder der Universität Leipzig studieren, finanziell zu fördern. 

Art der Förderung

Finanzielle Förderung 

Hinweise zur Bewerbung

Interessenten fordert der Vorstand der Stiftung hiermit auf, bis zum 30. April eines jeden Jahres, einen Antrag auf Förderung zu stellen. Nähere Informationen zu den Antrags- und Förderbedingungen sind erhältlich unter http://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/stiftungen/hedrich.php. Entsprechende Bewerber sind durch eine einmalige öffentliche Bekanntmachung jährlich in einer sächsischen Zeitung zum Nachsuchen um den Genuss der Stiftung aufzufordern. Meldet sich kein bedürftiger und begabter Verwandter, so ist der Stiftungsvorstand berechtigt, in der Auswahl des oder der bedürftigen und begabten jungen Männer, die in den Genuss der Stiftung treten möchten, entsprechend nachfolgender Kriterien zu entscheiden, bis sich ein solcher Verwandter meldet. Bewerbungsfrist: jeweils zum 30.04. eines jeden Jahres. Ansprechpartner Dr.-Hedrich-Stiftung c/o Landeshauptstadt Dresden Stadtkämmerei. 

Voraussetzungen

Förderung von Jurastudenten an der Technischen Universität Dresden und der Universität Leipzig. Voraussetzung ist unter anderem der Erwerb der Hochschulreife an einem Dresdner Gymnasium. Im Einzelnen ergeben sich die Bedingungen aus der Satzung und der Vergaberichtlinie der Stiftung. Die Erträgnisse der Dr.-Hedrich-Stiftung sollen dazu verwendet werden, um einem oder mehreren bedürftigen (Bedürftigkeit im Sinne des § 53 der Abgabenordnung) und begabten jungen Männern das juristische Studium an der Technischen Universität Dresden oder der Universität Leipzig für ihren künftigen Lebensberuf zu ermöglichen oder zu erleichtern. Hierbei sollen in erster Linie solche bedürftige und begabte junge Männer bedacht werden, welche Blutsverwandtschaft im Mannesstamme mit Dr. Hedrich nachweisen können. 

Art des Stipendiums

Allgem. Förderung, Lebensunterhalt

Zielregionen

Deutschland

Bildungsphase

Master-Studenten, Bachelor-Studenten, Lehramtsstudenten / Staatsexamen

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
Landeshauptstadt Dresden

Dr.-Hedrich-Stiftung c/o Landeshauptstadt Dresden Stadtkämmerei
Postfach 12 00 20
1001 Dresden
Tel: +49 351 488-2252
Fax: +49 351 488-2081
E-Mail: stadtkaemmerei@dresden.de