Partner von:

German Scholars Organization: Wissenschaftler-Rückkehrprogramm GSO/CZS

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Das Wissenschaftler-Rückkehrprogramm GSO/CZS unterstützt Universitäten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen dabei, sich im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe zu behaupten. Gefördert werden Berufungen von exzellenten deutschen Wissenschaftlern in den sogenannten MINT-Fächern und der BWL, die zum Zeitpunkt der Berufung im Ausland tätig sind.

Je Professur stehen Fördermittel von durchschnittlich 100.000 Euro zur Verfügung. Entscheidend ist dabei, dass die Mittel von der Universität flexibel beantragt werden können, um den Bedürfnissen des jeweiligen Kandidaten zu entsprechen und ihm ein konkurrenzfähiges Berufungsangebot vorlegen zu können.

Durch diese besondere Form der Förderung wird die Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen gestärkt und ihre Internationalisierung vorangetrieben. Gleichzeitig möchte das Programm Zeichen für eine verbesserte Willkommenskultur sein und so dazu beitragen, dass Universitäten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen als Zielorte für in ihrem Fachgebiet besonders qualifizierte Wissenschaftler weiter an Attraktivität gewinnen.

Art der Förderung

  • Beantragt werden können bis zu 100.000 Euro pro Professur. In begründeten Ausnahmefällen ist auch eine höhere Förderung möglich, die aber 125.000 Euro nicht überschreiten sollte.
  • Die Mittel stehen grundsätzlich für alle im Zusammenhang mit der Professur anfallenden Kostenarten zur Verfügung. Die Universität muss zum Zeitpunkt der Antragstellung darlegen, wie die Mittel verwendet werden sollen. An diese Planung ist sie gebunden.
  • Die Verausgabung der Mittel kann sich über einen Zeitraum von maximal drei Jahren erstrecken. Ihre antragsgemäße Verwendung ist gegenüber der GSO nachzuweisen.

Hinweise zur Bewerbung

Anträge auf Förderung sind nicht an bestimmte Fristen gebunden und können jederzeit gestellt werden. Antragsteller ist jeweils die Universitätsleitung.

Anträge sind auf dem Postweg einzureichen. Bitte verwenden Sie hierfür die zum Download bereitstehenden GSO-Formulare. Um den Bearbeitungsprozess zu beschleunigen, können Sie uns die Antragsunterlagen zusätzlich elektronisch zukommen lassen.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Voraussetzungen

  • Antragsberechtigt sind öffentliche Universitäten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Bei gemeinsamen Berufungen können auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen an der Bewerbung beteiligt sein. In diesem Fall sollte die Zusammenarbeit der beiden Institutionen und die Rolle des zu Berufenden im Antrag geschildert werden.
  • Förderfähig sind ausschließlich Professuren in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre.
  • Bei der Ausschreibung muss es sich um eine unbefristet zu besetzende W2-/W3-Professur handeln.
  • Der zu berufende Kandidat muss deutscher Staatsbürger sein und vor der Berufung mindestens zwei Jahre im Ausland wissenschaftlich tätig gewesen sein.
  • Die Antragsstellung kann nur dann erfolgen, wenn ein Ruf erteilt, aber vom Kandidaten noch nicht angenommen wurde.
  • Nimmt der Kandidat den Ruf an, bevor eine Förderentscheidung getroffen wurde, ist eine Förderung nicht mehr möglich.
  • Die GSO setzt sich für eine Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft ein und fordert deshalb die Universitäten ausdrücklich auf, Anträge einzureichen, die auf die Berufung von Professorinnen abzielen.

Art des Stipendiums

Zuschüsse für Sach- oder Reisekosten, Forschungsprojekte, Druckkostenzuschüsse, Allgem. Förderung, Lebensunterhalt, Preise & Auszeichnungen, Förderung wissenschaftlicher Arbeiten

Zielregionen

Deutschland

Bildungsphase

Habilitanden, Wissenschaftler

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
German Scholars Organization

Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 2060 5270
Fax: +49 30 20628769
E-Mail: wilhelmy@gsonet.org