Partner von:

Ein Herz für Technik und Vertrieb

Wirtschaftsingenieurwesen studieren

Quelle: Fotalia.com

Dein Herz schlägt für Technik, aber du siehst deine berufliche Zukunft nicht in der Entwicklung, sondern in der Vermarktung und im Vertrieb technischer Lösungen? Der Studiengang Sales Engineering & Product Management stattet dich mit dem nötigen Know-How für deine Karriere im technischen Vertrieb, Management und Einkauf aus. 

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Der Studiengang Sales Engineering & Product Management (SEPM) kombiniert die Fächer Maschinenbau und BWL und enthält außerdem eine ganze Reihe an Soft Skills-Modulen zur Förderung sprachlich-kommunikativer Fähigkeiten. Im Vergleich zum Studium des Wirtschaftsingenieurwesens stehen bei diesem Studiengang die Bereiche Vertrieb und Marketing im Vordergrund.

Wann und warum hast du dich für deinen Studiengang entschieden?

Nach meinem Abitur habe ich zunächst eine Ausbildung als technischer Produktdesigner bei einem mittelständischen Unternehmen absolviert. Im Anschluss bin ich bei diesem Unternehmen geblieben und dort als Assistent der Geschäftsführung eingestiegen. Diese Tätigkeit war aufregend und lehrreich und hat mir viel Freude bereitet. Sie hat mir gezeigt, wie sehr mich die Themenbereiche Marketing und Vertrieb faszinieren und mich dazu motiviert, in diesen Bereichen weitere Kompetenzen zu erwerben.

Um meinen technischen Hintergrund aus der Ausbildung mit meiner neu gefundenen Faszination für das Marketing und den Vertrieb zu verbinden, habe ich mich also auf die Suche nach einem Studiengang gemacht, der technische Komponenten mit der Betriebswirtschaftslehre kombiniert. Überzeugt hat mich bei SEPM der vertriebliche Schwerpunkt im Nicht-Technischen Bereich

Klassischerweise wird diese Verbindung im Studium des Wirtschaftsingenieurwesens abgebildet. Da ich jedoch nach einem Studium suchte, das neben dem technischen Teil einen vertrieblichen Schwerpunkt setzt, fiel meine Wahl letztendlich auf den Studiengang Sales Engineering & Product Management.

In diesem Studiengang sah ich die Chance, mich auf den Kompetenzerwerb in Marketing und Vertrieb zu fokussieren ohne meinen technischen Hintergrund aus den Augen zu verlieren.

Haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Rein fachlich: Ja! Wie erwartet ist der technische Teil des Studiums arbeitsaufwendig und nicht zu unterschätzen. Gerade zu Anfang belegt man viele Fächer gemeinsam mit den Kommiliton:innen aus dem Maschinenbau.

Der nicht-technische Teil besteht aus einem breiten Spektrum an Kursen. So plant man zum Beispiel im Kurs "Projektmanagement" ein eigenes Projekt und erlernt im Kurs "Psychologie in der Businesskommunikation" verschiedenste Verhandlungstechniken und den Umgang mit Geschäftskontakten aus dem Ausland.    

Etwas überrascht – das heißt angenehm überrascht – hat mich die für den Maschinenbau eher kleine Studierendenzahl an der Ruhr-Universität. Wir sind in Bochum ca. 50 bis 100 Studierende je Semester, was für eine familiäre Atmosphäre sorgt.

Wem würdest du das Studium empfehlen?

Ich würde den Studiengang Sales Engineering & Product Management vor allem denjenigen empfehlen, die sich für technische Zusammenhänge und Produkte interessieren, ihre berufliche Zukunft jedoch eher in der Vermarktung als in der Entwicklung solcher Produkte sehen.

Typischerweise gehen Absolvent:innen meines Studiengangs nach Abschluss ihres Studiums in den technischen Vertrieb, ins Management sowie in den Einkauf. Wer sich in diesen Berufsfeldern wohl aufgehoben fühlt, ist im Studiengang Sales Engineering & Product Management goldrichtig!

Überzeugt hat mich bei SEPM der vertriebliche Schwerpunkt im Nicht-Technischen Bereich. 

nach oben

Der Ratgeber "Startschuss Abi" bietet Orientierung zu Studien- und Berufswahl - vor allem in Wirtschaft, Technik und Recht - sowie Tipps zum Auslandsaufenthalt.

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Das könnte dich auch interessieren