Partner von:

Studenten stellen ihre Studiengänge vor

Automotive Management, Biochemie, Kulturwirtschaft oder Mathematik: Nach dem Abi stehen dir viele verschiedene Studienrichtungen offen - und oft weiß man gar nicht, welche Inhalte sich hinter den Namen verbergen. Hier lösen Studenten das Rätsel und stellen dir ihre Studienfächer vor.

Studenten stellen ihre Studiengänge vor (43)
  • Der Job hinter der (Apo-)Theke

    Pharmazie

    Um Apotheker zu werden oder in der Medikamentenforschung zu arbeiten, empfiehlt sich ein Pharmazie-Studium. Es ist zwar arbeitsintensiv, dafür weißt du hinterher aber zum Beispiel, wie man aus Tee Coffein extrahiert oder warum man Antibiotika nicht mit Milch nehmen darf.

  • Die Funktionsweise der Natur erforschen

    Physik

    Wenn dich ein naturwissenschaftliches Studium interessiert, ist vielleicht Physik "dein" Fach. Wichtiger Bestandteil ist Mathematik, Rechnen solltest du also schon vorher können - und auch mögen. Ansonsten gilt in diesem Studiengang: Fragen, fragen, fragen!

  • Der Blick hinter die internationalen Beziehungen

    Politikwissenschaft

    Wenn die Länder der Welt in Wirtschaft und Politik zusammenrücken, ziehen die Universitäten nach. Bestes Beispiel sind die Studiengänge der Politikwissenschaft, die zunehmend international ausgerichtet sind - nicht nur in Sachen Inhalt.

  • "Jetzt legen Sie sich mal hier hin"

    Psychologie

    Wer bei Psychologie an Patientengespräche auf Sofas denkt, sieht nur einen winzigen Teil dieses breit gefächerten Berufsbilds. Denn bereits das Psychologie-Studium ist äußerst vielseitig - und das nicht nur in Deutschland.

  • Was mit Medien studieren

    Publizistik

    Der Studiengang Publizistik verknüpft verschiedene Disziplinen aus Kommunikations- und Medienwissenschaft. Dazu gehören die Wirkung, Struktur, Funktionsweise und Geschichte der Massenmedien wie Radio, Fernsehen, Internet oder Presse. Im Kern geht es darum, herauszufinden, wie Medien wirken und Meinungen beeinflussen.

  • Sprache trifft Kultur

    Sinologie

    Ein "must-study" für alle Sprach- und Kulturbegeisterten! Sinologie ist Bindeglied zwischen der Sprache und Politik, Geschichte, Literatur und Kunst der Han. Was man später mal damit macht? Ganz einfach: das, worauf man Lust hat – denn Sinologen sind gefragter, als man glaubt. 

  • Studium für Technikbegeisterte

    Technologiemanagement

    Technologiemanagement bildet eine Brücke zwischen technisch und betriebswirtschaftlich Studieninhalten. Die Studierenden können das Know-how aus beiden Fachrichtungen verknüpfen. Technologiemanager sind ein wichtiger Teil der integrierten Planung, Gestaltung, Nutzung, Optimierung und Bewertung von technischen Produkten und Prozessen.

  • Wirtschaft und Technik im Doppelpack

    TUM-BWL

    Technologie- und managementorientierte Betriebswirtschaftslehre, kurz "TUM-BWL", verbindet Natur- und Ingenieurswissenschaften mit BWL. Am Ende deines Studiums weißt du dann nicht nur, warum eine Maschine nicht funktioniert - sondern auch, was das aus betriebswirtschaftlicher Sicht für dein Unternehmen bedeutet.

  • Vielseitiger Ingenieurstudiengang

    Verfahrenstechnik

    Ob gären, zerkleinern, reinigen oder mischen, Verfahrenstechniker sind stets Schüsselfiguren in der Herstellung von Produktionsgütern. Von Arzneimitteln über Benzin und Kosmetika bis Zucker, alle Produkte sind auf das Know-how von Verfahrenstechnikern angewiesen. Wer sich für ein vielseitiges Studium der Ingenieurwissenschaft interessiert, könnte hier also genau richtig sein.

  • Das ökonomische Gesamtbild kennenlernen

    Volkswirtschaftslehre

    Wie hängen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zusammen? Wie kann ich anhand von mathematischen Modellen wirtschaftliche Zusammenhänge untersuchen? Das erfährst du im Studiengang Volkswirtschaftslehre - und lernst so anders als bei der unternehmensbezogenen Betriebswirtschaftslehre das ökonomische Gesamtbild kennen.

  • Mehr als nur klassisches Programmieren

    Wirtschaftsinformatik

    Wer sich für Informatik interessiert aber auf Wissen aus den Bereichen BWL und Ingenieurwesen nicht verzichten möchte, sollte sich für Wirtschaftsinformatik entscheiden. Neben der Gestaltung von Informationssystemen spielt auch die zwischenmenschliche Kommunikation eine Rolle.

  • An der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik

    Wirtschaftsingenieurwesen

    Wirtschaftsingenieure arbeiten an Schnittstellen in Unternehmen. Ihre Einsatzbereiche reichen vom Controlling bis hin zu Forschung und Entwicklung. Die späteren Berufsperspektiven sind vielfältig, und genauso abwechslungsreich ist bereits das Studium.

  • Interdisziplinär und praxisnah

    Wirtschaftsrecht

    Wer als Wirtschaftsjurist arbeiten möchte, muss mehr Qualifikation mitbringen als ein Anwalt oder Richter. Deshalb vermittelt das Studium Wirtschaftsrecht neben Kenntnissen der Rechtswissenschaft auch BWL-Grundlagen.

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Der Ratgeber "Startschuss Abi" bietet Orientierung zu Studien- und Berufswahl - vor allem in Wirtschaft, Technik und Recht - sowie Tipps zum Auslandsaufenthalt.

Bleib auf dem Laufenden

Infos zu Studium und Studienwahl einmal monatlich in dein Postfach