Partner von:

Existenzformen des gemeinen Juristen

Wo genau liegen die Möglichkeiten für Juristen, auch außerhalb des juristischen Dienstes Fuß zu fassen? Neben Anwaltskanzleien sind es gerade Versicherungen, Industrieunternehmen und Verbände. Juristen sind eben doch vielseitig einsetzbar. Zumindest wenn sie über das richtige Profil verfügen. 

Auf zur Großkanzlei

Ein Job in einer großen Kanzlei steht für die meisten Jura-Absolventen immer noch ganz oben auf der Karriere-Wunschliste. Das zeigt eine Studie, die e-fellows.net Anfang 2002 in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut trendence durchgeführt hat. Insgesamt kamen im Jahr 2001 etwa ein Drittel der juristischen Stellenangebote von Kanzleien. Die Großen der Branche krallen sich natürlich zuerst die allerbesten Absolventen. Für viele bleibt somit nur der schwierige Weg in die Selbstständigkeit - oder eben eine vollkommene Umorientierung.

Finanzdienstleister

Aber nicht nur Anwaltskanzleien brauchen Juristen. Finanzdienstleister wie Versicherungen und Banken haben sogar einen ziemlich großen Bedarf an Juristen. Fast 30 Prozent der Stellenangebote für Juristen, die beim Arbeitsamt im Jahr 2001 ankamen, stammten aus dieser Branche. Besonders Kandidaten mit entsprechenden Vorkenntnissen haben hier gute Karten. Letztere können aus einer Banklehre kommen - oder eben aus Praktika. Interesse an der Branche und wirtschaftliche Grundkenntnisse sind das A und O. 

Verbände

Eine weitere Alternative für Juristen sind Verbände und Organisationen. Mit immerhin zehn Prozent der Stellenangebote im Jahr 2001 ist das eine nicht zu vernachlässigende Nische. Auch hier gilt: Früh übt sich, wer etwas werden möchte. Die richtigen Schwerpunkte im Studium gehören natürlich dazu. Gute Chancen auf ein Praktikum hast du mit Wirtschafts- und Steuerrecht. 

Industrie

Auch die Industrie braucht Juristen. Von Arbeitsrecht über Produkthaftung bis Zivilrechtsstreitereien - für all diese Bereiche will sich ein Industrieunternehmen abgesichert wissen. Wenn du dazu noch kaufmännisch denken kannst, darfst du auch auf einen Aufstieg ins Management spekulieren.

Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Jonglieren mit Paragraphen allein genügt für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung nicht. Mit Zahlen solltest du schon fast genauso gut hantieren können. Das obligatorische Steuerberatungs-Examen hält weniger Passionierte auf Distanz. Wenn du jedoch ein Ass in Steuerrecht bist, stehen deine Chancen gut. Gesellt sich dazu noch Wissen in Handels- und Gesellschaftsrecht - noch besser. Ahnung von Betriebswirtschaft und kaufmännischer Sachverstand erhöhen deine Erfolgsaussichten zusätzlich.  

Alles nichts? Zeig Initiative

Damit nicht genug. Die Arbeitswelt bietet noch zahlreiche Nischen für Juristen auf Orientierungssuche. Ob in der Unternehmensberatung, in der Immobilienbranche oder als Fachredakteur, Möglichkeiten gibt es viele. In erster Linie ist es wichtig, dass du dich schon während des Studiums mit verschiedenen Gebieten vertraut machst und deine wirklichen Interessen herausfindest. Falls es dann mit der ganz großen Karriere in einer Kanzlei nicht klappt, hast du immer noch ein paar Trümpfe im Ärmel. Wie überall geht auch hier nichts über Eigeninitiative.

nach oben
Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren