Partner von:

10 Fragen an Dr. Thomas Irawan von Bosch

Quelle: privat

Dr. Thomas Christoph Eng Fuk Irawan (40) hat an der Uni Dortmund Physik und Informatik studiert. Seit Ende seiner Promotion im Jahr 2006 arbeitet er bei Bosch. Im Moment ist er dort Senior Vice President, Standortleiter in Leonberg und Head of Business Unit Driver Assistance Systems.

Worauf sind Sie in Ihrer Führungskarriere besonders stolz?

Dass sich ehemalige Mitarbeiter, Kollegen und Vorgesetze immer noch freuen, wenn ich wieder zurück in meine alten Abteilungen, Bereiche oder Standorte komme.

Welche Eigenschaften zeichneten Ihren besten Chef aus?

Er ist motivierend, unterstützend, Vertrauen schenkend und nahbar.

Wie lautet der beste Rat, den man Ihnen je gegeben hat? Von wem kam dieser Rat?

"Machen Sie einfach weiter einen guten Job, das wird sich früher oder später lohnen". Dieser Rat kam von meinem ehemaligen Mentor.

Welchen Fehler darf ein Chef niemals begehen? Machen gute Chefs überhaupt Fehler?

Gute Chefs haben keine Probleme Fehler zu machen, diese auch einzugestehen und tolerieren diese auch bei ihren Mitarbeitern. Ein Chef sollte niemals jemanden in den Rücken fallen, schon gar nicht den eigenen Mitarbeitern.

Jack Welch sagt: "There's no such thing as work-life balance. There are work-life choices, and you make them, and they have consequences." Stimmen Sie zu?

Ja, ich stimme zu.

Haben Sie ein Gadget, auf das Sie im Büro, auf Geschäftsreisen oder im Hotel nicht mehr verzichten wollten?

Im Büro: eine Teemaschine und ein kleiner Kühlschrank. Auf Reisen: Ein richtig guter Koffer (Handgepäckgröße), Ipad und Noise Canceling Bluetooth Kopfhörer.

Haben Sie Zeit, auf Ihre Gesundheit zu achten? Wie tun Sie das?

Ja, das hat bei mir Priorität seitdem ich zwei schwere Krankheiten als Jugendlicher hatte und ist heute für mich eine Grundvoraussetzung, um dauerhaft leistungsfähig zu sein.

Ich folge diesem Konzept:

  1. Regelmäßiger Sport (Laufen und Freeletics)
  2. Eine artgerechte Ernährung
  3. Regelmäßiger und vor allem qualitativ guter Schlaf (das steht alles ausführlich im "Schlaf gut Buch" von Dr. Strunz)
  4. Meditation / Powernap
  5. Positives Denken

Auch Manager haben mal frei, oder? Wie sieht Ihr idealer Urlaub aus?

Sonne, Strand und Meer, mit den Kinder schwimmen, spielen, relaxen, regelmäßig schlafen, ein- bis zweimal Sport pro Tag, gesund und gut essen.

"Der frühe Vogel fängt den Wurm." Stimmt’s? Wie viel Schlaf bekommen Sie durchschnittlich?

Stimmt. Ich stehe selten später als 5:30 Uhr auf. Oft früher. Und das seit meiner Kindheit, da eher um 4:00 Uhr ... Trotzdem achte ich darauf, regelmäßig 6 bis 7 Stunden Schlaf zu bekommen. Dabei ist die Qualität des Schlafes wichtiger als die Quantität.

Ein Freund ruft an und will Sie um 19:30 Uhr zum Abendessen treffen. Wann wäre der nächste freie Termin in Ihrem Kalender?

Am Wochenende. In der Woche eher nie, ich würde für einen sehr guten Freund aber einfach einen der letzten Termin verschieben oder absagen.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Bosch erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
Hat es geklappt?

Du bist bei einem Partnerunternehmen eingestiegen?