Partner von:

Call for Papers – die zeb Finconference

zeb Logo (Quelle: zeb)

Quelle: zeb

Du bist Doktorand und deine Dissertation dreht sich um das Thema Digitalisierung oder die Finanzbranche? Du möchtest dein Forschungsprojekt gerne vor einem hochkarätigem wissenschaftlichen Publikum vorstellen? Dann sei dabei, wenn es heißt "Call for Papers" auf der wissenschaftlichen Konferenz von zeb und der Steinbeis Hochschule Berlin vom 3. bis 4. Dezember 2019 in Frankfurt am Main!

Was erwartet dich?

Du nimmst Teil an einer wissenschaftlichen Konferenz zum Thema Finanzbranche, die zeb in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule Berlin veranstaltet. Als Doktorand stellst du deine Dissertationen vor, die sich im Rahmen folgender Themenfelder bewegt:

1. Digitale Transformation:

  • digitale Kultur
  • digitale Analytik
  • digitale Geschäftsmodelle
  • digitale Organisation

2. Nachhaltige Finanzierung:

  • nachhaltige Investitionen
  • nachhaltiges und integratives Wachstum
  • Bekämpfung finanzieller Klimarisiken
  • Umweltzerstörung und soziale Probleme
  • Transparenz und Nachhaltigkeit finanziellen und wirtschaftlichen Handels

Beide Themenfelder besprichst du morgens und nachmittags in bis zu acht Sessions. Dein Beitrag kann sich auf deine Dissertation beziehen, einen deiner wissenschaftlichen Aufsätze oder andere Forschungsthemen. Dein Vortrag sollte 15 Minuten dauern. Auf ihn folgt eine 15-minütige Diskussion. Thematisch ist die Konferenz - im Rahmen der erwähnten Foschungsfelder - offen. Dein Thema spricht dabei ein breites Fachpublikum von Forschern an.

Am Vorabend lernst du bei einem entspannten Get-together bereits die anderen Konferenzteilnehmer kennen.

Für Wen ist die Konferenz?

Für alle Doktoranden, die Interesse daran haben, ihre Dissertation vor einem wissenschaftlichen Beirat anerkannter Professoren aus verschiedenen europäischen Fakultäten zu präsentieren, um Impact Points für ihre Dissertation zu sammeln.

Interessiert?

Die Konferenzsprache ist Englisch und alle deine Beiträge sollten auf Englisch verfasst sein.

Wenn du teilnehmen willst, bewirb dich hier mit einem Abstract deiner Dissertation (maximal 500 Wörter) sowie deinem Lebenslauf bis zum 30. September 2019.

Bevorzugt werden Abstracts nach dem IMRaD-Modell:
1. Titel, Autor, Zugehörigkeit zu wissenschaftlicher Institution und bis zu 5 Keywords
2. theoretischer Hintergrund und Motivation
3. Forschungsfragen bzw. Hypothese
4. Methode einschließlich Entwurf, Themen (falls vorhanden), Material und Verfahren
5. erwartete oder bereits erzielte Ergebnisse

Dein Abstract überprüfen die Mitgliedern des Programmkomitees in einem zweistufigen Verfahren. Ob du dabei bist, erfährst du spätestens Ende Oktober 2019.

Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung anfallen (das heißt: Reisekosten, Unterkunftskosten) tragen die Teilnehmer selbst. Mahlzeiten und Erfrischungen während des Tages und der Sitzungen sponsert zeb.

Hier findet du noch mehr Informationen zur Veranstaltung und zu den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates.

zeb freut sich über deine Bewerbung.

nach oben
Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Das könnte dich auch interessieren