Partner von:

Stipendiatin des Monats März


Nora hat viele Talente, drei davon pflegt sie jedoch ganz besonders: Kunst, Literatur und ihr Organisationstalent. Daraus entstand schon eine ganze Menge. Zwei Gedichtbände zum Beispiel. Ein Verlag, den sie zusammen mit einem Kommilitonen gegründet und der bereits eine Anthologie herausgegeben hat. Viele Autorenlesungen, die sie - teilweise zusammen mit ihrem Vater, dem Schweizer Autor Eugen Gomringer - hält.

Expertin bin ich im... Organisieren von Events. Seit zwei Jahren veranstalte ich den Bamberger Poetry Slam. Das ist eine Veranstaltung, den ich sozusagen als Pressesprecherin und leitende Organisatorin begleite und der jeden dritten Dienstag im Monat während des laufenden Semesters im Bamberger "Morph Club" stattfindet. Junge Autoren tragen dort ihre Texte vor, die dann vom Publikum bewertet werden. Anders als bei den 'großen' Slams wie zum Beispiel in München (wo ich am 16. April im "Substanz" auftrete) kommt in Bamberg jeder zu Wort. Das Ganze ist eher eine Art Einführung in die Slam-Welt für Interessierte.

Gar nicht geeignet bin ich für... 'business as usual'. Job und Studium müssen für mich abwechslungsreich und spannend bleiben. Ich langweile mich sonst schnell.

Wenn ich nicht studiere, dann... schreibe ich Bücher. Im April 2002 ist mein zweiter Gedichtband "Silbentrennung" im Grupello Verlag Düsseldorf erschienen. Besonders stolz bin ich auf die Rezension in der ZEIT. Wenn ich nicht schreibe, dann verlege ich. Mit einem Autorenkollegen versuche ich unseren neu gegründeten BeGo-Verlag zum Laufen zu bringen. In diesem Verlag haben wir auch die erste Anthologie der Slam-Texte aus Bamberg herausgegeben.

Wenn ich etwas Grundlegendes ändern könnte in Deutschland, dann... würde ich große Teile des Verwaltungsapparates privatisieren, um Zeit, Geld und Nerven zu sparen. Auch Geschmacksnerven, denn bei der Uni-Mensa würde ich anfangen.

Mein größter Traum ist es,... Direktorin des Jean Paul Ghetty Museums in Los Angeles zu sein. Von diesem Museum war ich bereits mit sieben Jahren absolut begeistert! Mein Vater, der Schweizer Autor Eugen Gomringer, hatte 1987 eine Professur in Los Angeles und dieses Museum war für mich damals ein sehr atmosphärischer Aufenthaltsort.

In zehn Jahren... bin ich vielleicht Direktorin des Jean Paul Ghetty Museums in Los Angeles.

 

nach oben

Du möchtest uns einen e-fellow für ein Porträt vorschlagen? Dann schreib eine E-Mail mit einer kurzer Begründung an das Redaktionsteam.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.