Partner von:

Weltretten am Wochenende

Zusammenhalt (Quelle: freeimages.com, lusi)

Quelle: freeimages.com, lusi

Global läuft einiges schief: Armutsschere, Klimawandel, Energiekrise und all die anderen Plagegeister - wer kann da noch ruhig schlafen? Persönlich läuft einem die Zeit davon: Studium, Beruf, Familie und Freunde - da bleibt nicht viel Platz für ehrenamtliches Engagement. Aber wie wäre es mal mit nur einem Wochenende? Mit pfiffigen Ideen, guter Planung und kompetenten Leuten lässt sich auch an drei Tagen viel erreichen. Auf dem 'Synagieren Wirkcamp' kann man sich engagieren, seine Fähigkeiten effektiv einbringen, Gleichgesinnte kennenlernen - und eine gesunde Brise Ferienlagerstimmung schnuppern.

Anfang 2008 haben wir - eine Hand voll Studenten und Doktoranden verschiedener Fächer - deshalb das Synagieren Wirkcamp ins Leben gerufen. Wir wissen, dass viele Menschen sich gern engagieren würden, aber aus Zeitgründen nicht ständig ehrenamtlich aktiv sein können. Unsere Nische ist, dass wir genau für diese Zielgruppe eine Auswahl spannender Projekte anbieten, die sich – nach vorheriger Zusammenarbeit übers Internet - an nur einem Wochenende umsetzen lassen. Indem wir die individuellen Fähigkeiten und Ideen vieler Menschen zusammenbringen, kann auch an drei Tagen viel bewegt werden. Deshalb trägt die Veranstaltung den Titel "Synagieren - Initiative für gemeinsames Handeln". Die Teilnehmer sollen am Ende sagen können: "Wieder was gelernt und dabei noch was bewirkt."

Die Veranstaltung

Nach dem erfolgreichen Auftakt im März 2009 findet dieses Jahr bereits das zweite Wirkcamp statt – vom 7. bis 9. Mai in Leipzig. Wir wollen mit dem Wirkcamp etwas in der Welt bewirken, nicht nur diskutieren. Die erfolgreiche Umsetzung der Projekte ist deshalb unser oberstes Ziel. Aber genau so wichtig sind uns Spaß an der Sache, Erkenntnisgewinn und persönlicher Austausch. Um das Wirkcamp auch nach außen zu tragen und mehr Menschen für nachhaltiges Denken zu begeistern, bieten wir ein vielfältiges Rahmenprogramm: Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen finden lokale Initiativen hier Platz, sich zu präsentieren. Engagierte können sich im OpenSpace zusammentun und neue Ideen ausspinnen. Dazu gibt es Kultur, Musik und gute Verpflegung für alle fleißigen Weltretter.  

Die Organisatoren

Synagieren ist eine Initiative des von uns gegründeten, gemeinnützigen Vereins "Handlungsnetz e.V." mit Sitz in Leipzig. Der Verein organisiert das Wirkcamp, gestaltet das Rahmenprogramm (Vorträge, Podiumsdiskussion) und betreut die Auswahl der Projekte. Dabei wird besonders auf die Durchführbarkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinnützigkeit eines jeden Projektvorschlags geachtet. Unterstützer des diesjährigen Wirkcamps sind unter anderem das Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig.  

Die Projekte

Dieses Jahr gehen sechs Arbeitsgruppen an den Start – mit Themen wie Nachhaltigkeit im Internet, vegetarische Tage für die Mensa und einem Bolzplatz auf einer städtischen Brachfläche. Genaue Beschreibungen findest du auf www.synagieren.de. Dort kannst du dich auch zur Teilnahme am Wirkcamp anmelden.

nach oben

Humanitäre Hilfe oder Start-ups: Hier stellen e-fellows ihre Initiativen vor. Du möchtest über deine eigene Initiative berichten? Wende dich an die Redaktion.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren