Partner von:

Die Power des Schwarms

Glühbirne [Quelle: freeimages, Autor: raja4u]

Quelle: freeimages, raja4u

Apps: 50.000 Neue davon spuckt allein Apples App Store pro Monat aus. Aus diesem Meer gilt es herauszustechen. Mittelmaß gewinnt nicht. Da hilft nur Streben nach Perfektion. Philipp und Georg von Testbirds.de nutzen die Power des Schwarms, um den Durchschnitt zu entlarven.

Was macht euer Unternehmen?

Testbirds.de testet Apps für mobile Endgeräte, also Smartphones (Apple iOS, Google Android, Windows Mobile, Blackberry OS) und Webanwendungen (Onlineshops, CRM-Systeme).

Der Clou: Wir haben einen großen Pool an Testern. Unseren Kunden stehen mögliche Endnutzer als Softwaretester zur Verfügung und damit sämtliche Geräte, Browser und Zielgruppen. Die Tester finden Fehler ("Bugs") und geben Feedback, um die Nutzbarkeit ("Usability") der Software zu verbessern.

Wir verbinden das "Crowdsourcing" mit dem "Testing". Also die Intelligenz und Arbeitskraft einer Masse mit dem Testen von Software-Produkten: "Crowdtesting".

Wie seid ihr auf die Idee zur Gründung gekommen?

Wir haben uns schon länger mit verschiedenen Geschäftsideen auseinandergesetzt. Erst haben wir ein Konzept für mobile Bezahlungssysteme verfolgt, uns aber schließlich dagegen entschieden. Georg hatte schließlich die Idee des Crowdtestings.

Immer wieder scheitern Softwareprojekte an der schlechten Umsetzung, sind fehlerhaft. Die Entwickler sind sich einig: Testing ist wichtig. Die Wenigsten nehmen sich aber wirklich Zeit dafür. Deshalb bieten wir genau das als externer Dienstleister an.

Wie seid ihr beim Gründen vorgegangen?

Die  Idee schien erfolgversprechend und umsetzbar. Der App-Markt wächst sehr stark, die Webanwendungen bergen ohnehin schon großes Potenzial fürs Testing, da war der Schritt naheliegend. Zuerst haben wir ein Büro gemietet und mit der Entwicklung unserer Webplattform begonnen.

Fakten zu Testbirds GmbH
Branche: IT-Dienstleister
Produkt: Testen von Apps und Webanwendungen
gegründet: 2012
Anzahl Beschäftigte: 6
Website: www.testbirds.de

Philipp über sich und sein Unternehmen

Mein Unternehmen habe ich gegründet, weil …

… ich schon immer selbstständig sein wollte. Es reizt mich, ein Unternehmen von Null auf aufzubauen. Dieser Herausforderung wollte ich mich seit Langem stellen.

Mein Unternehmen ist profitabel, weil ...

… es allein im App Store 50.000 neue Apps pro Monat gibt. Wer aus dieser Masse herausstechen will, braucht eine fehlerfreie und intuitive App. Da kommen wir ins Spiel.

Unternehmer sein liegt mir, denn ...

… ich bin ein guter Teamplayer. Mir macht die viele Arbeit nichts aus, denn ich kann mich mit Testbirds.de identifizieren.

Startkapital habe ich erhalten über ...

... unsere privaten Ersparnisse. Wie es weiter geht, werden wir sehen.

Wenn ich nicht mein Unternehmen leite, dann ...

… findet man mich in den Bergen um München oder in Österreich beim Snowboarden.

In fünf Jahren ...

… wird Testbirds.de stark gewachsen sein. Es hat neben dem europäischen Raum auch Asien und den amerikanischen Markt erobert. Wir sind natürlich auf dem Boden geblieben und haben viel Spaß bei der Arbeit. Wir haben Büros in München, San Francisco und Shanghai.

Mein Tipp für andere Unternehmensgründer:

Geht aufmerksam durchs Leben, aber bleibt geduldig. Zwingt euch nicht, zu einem bestimmen Zeitpunkt zu gründen. Wartet auf die richtige Idee. Setzt euch Deadlines, an denen ihr eure bisherigen Erfolge bewertet und entscheidet danach, ob es weitergeht. Zu guter Letzt: Pflegt eure Netzwerke.

Georg über sich und sein Unternehmen:

Mein Unternehmen habe ich gegründet, weil …

… ich mein eigenes Ding machen wollte. Freiheit ist für mich ein hohes Gut. Das Leben ist mir sonst zu vorherbestimmt. Man weiß nie, ob man morgen noch die Möglichkeit hat, etwas Anderes, Verrücktes zu tun.

Mein Unternehmen ist profitabel, weil ...

… wir echten Mehrwert für unsere Kunden bieten.

Unternehmer sein liegt mir, denn ...

… verrückte Sachen sind mein Ding: etwas ausprobieren, Aufgaben unkonventionell angehen.

Startkapital habe ich erhalten über ...

… meine Arbeit als Freiberufler und Projekte für die studentischen Unternehmensberatungen. Das waren wertvolle Erfahrungen. Sie haben mich geprägt.

Wenn ich nicht mein Unternehmen leite, dann ...

… fahre ich ans Meer oder bei gutem Wetter in die Berge.

Mein Tipp für andere Unternehmensgründer:

Mach das, worauf du Lust hast, das was dir Spaß macht. Und nicht das, was andere sagen. Jeder Versuch beschert dir wenigstens eine neue Erfahrung. Morgen kann alles zu Ende sein, deshalb packst du die wichtigen Dinge besser heute noch an.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren