Partner von:

Reparieren statt entsorgen

Schraubenzieher, Schrauben, IT (Quelle: freeimages.com, Autor: ColinBroug)

Quelle: freeimages.com, ColinBroug

Schlechter WLAN-Empfang bei Smartphones kann eine einfache Ursache haben: Die Kontakte der Antenne sind korrodiert oder locker.

Wenn beim iPhone das WLAN nicht mehr funktioniert, ist wahrscheinlich der Antennenanschluss durch mechanische Einwirkung oder Korrosion fehlerhaft. Wir zeigen exemplarisch am iPhone 4, wie Sie die Kontakte der WLAN-Antenne wieder in Ordnung bringen.

Die Rückwand des iPhones öffnen [Quelle: CHIP, Autor: Nikolaus Schäffler]

1. Rückwand öffnen

Zuerst lösen Sie die beiden Schrauben neben dem Dock Connector. Dabei handelt es sich je nach Ausführung um Mini-Kreuzschlitzschrauben, die Sie mit dem kleinsten Schraubendreher eines handelsüblichen Feinmechaniker-Sets öffnen können. Wenn die Schraubenköpfe sternförmige Aussparungen haben, benötigen Sie einen speziellen Apple Pentalobe-Schraubendreher, den Sie in Online-Shops wie Amazon oder eBay finden. Sind die Schrauben gelöst, schieben Sie die Rückwand etwa zwei Millimeter (in Richtung der Kamera) nach oben und heben sie dann ab.

Den Akku entfernen [Quelle: Chip, Autor: Nikolaus Schäffler]

2. Akku herausnehmen

Um die WLAN-Antenne lösen zu können, müssen Sie zunächst den Akku herausnehmen. Falls dieser schon schwächelt, können Sie ihn bei dieser Gelegenheit gleich austauschen – Ersatz von Fremdfirmen findet sich nach einer Internetsuche in zahlreichen Online-Shops. Lösen Sie die Schraube, die links neben der unteren Kante des Akkus liegt, und heben Sie den Akkustecker erst von oben, dann von links ab. Dann hebeln Sie den festgeklebten Akku von der linken Seite her vorsichtig heraus.

Achtung: Die Plastiklasche, die unter dem Akku hervorragt, reißt sehr leicht ab. Wenn der Kleber nicht nachgeben will, erwärmen Sie die Displayseite vorsichtig mit einem Fön.

Die Schrauben lösen [Quelle: Chip, Autor: Nikolaus Schäffler]

3. Schrauben lösen

Das längliche Metallteil am oberen Rand des Handys ist die WLANAntenne. Sie ist mit fünf Schrauben befestigt. Achten Sie beim Lösen darauf, genau den richtigen Schraubendreher zu benutzen – ein zu kleines Werkzeug beschädigt leicht die empfindlichen Schraubenköpfe, die sich nachher nicht mehr richtig anziehen lassen. Merken Sie sich auch gut, welche Schraube wo saß – legen Sie diese am besten auf Papier in der Anordnung hin, in welcher Sie sie ausgebaut haben.

Die Antenne herausnehmen [Quelle: Chip, Autor: Nikolaus Schäffler]
4. WLAN-Antenne herausnehmen

Die Antenne ist unten in der Mitte und rechts mit zwei Haken eingehängt, die Sie mit einer feinen Pinzette nach unten aushängen. Nehmen Sie die Antenne heraus. Vermeiden Sie es hierbei, die silbrigen Metallteile zu berühren – das sind die Kontakte.

Die Kontakte säubern [Quelle: Chip, Autor: Nikolaus Schäffler]

5. Kontakte säubern

Bereits minimale Feuchtigkeits- oder Schmutzspuren auf den Kontakten stören den WLAN-Empfang. Reinigen Sie sie mit einem Mikrofasertuch und Isopropanol (Isopropylalkohol) aus der Apotheke oder Online-Shops, bevor Sie die Antenne wieder anschrauben.

Quelle: CHIP 02/2014

nach oben
Veranstaltungen für ITler
Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren