Partner von:

Reparieren statt entsorgen

Innovation (Quelle: freeimages.com, Autor: raja4u)

Quelle: freeimages.com , raja4u

LCD-Monitore sind nicht zum Basteln gebaut – dennoch lassen sich Knöpfe, Kondensatoren und Hintergrundbeleuchtung reparieren.

Bei unserem acht Jahre alten Dell UltraSharp 2001FP ist die Hintergrundbeleuchtung so dunkel geworden, dass bei Tageslicht kaum noch etwas zu erkennen ist. Um die Leuchtstoffröhren auszuwechseln, muss man den Monitor komplett demontieren.

Rückwand entfernen [Quelle: Chip]

1. Gehäuserückwand abnehmen

An der Unterkante gibt es sechs kleine Schlitze, in die ein Schraubenzieher passt. Einmal beherzt gehebelt und der hintere Teil des Gehäuses löst sich unten von der Front. An den Seiten stecken Sie einen Schraubenzieher in den sich öffnenden Spalt und drehen ihn, bis sich der nächste Clip löst. Ein paar Zentimeter weiter wiederholen Sie das, bis Sie den hinteren Gehäuseteil abheben können.

Defekten Bedienknopf entfernen [Quelle: Chip]

2. Defekten Bedienknopf entfernen

Klipsen Sie die vordere Displayeinfassung vom Metallgehäuse des Panels ab. Wenn einer der Bedienknöpfe streikt, ist oft nur der vordere Plastikteil ausgebrochen oder er klemmt. Falls Sie den Knopf nicht reparieren können (etwa durch Einkleben eines Stücks Plastik), entfernen Sie ihn ganz. Künftig betätigen Sie den Schalter direkt auf der Platine mit einem Streichholz.

Kondensatoren tauschen [Quelle: Chip]

3. Kondensatoren tauschen

Schrauben Sie den Elektronikkasten ab, der von hinten ans Panel geschraubt ist. Lösen Sie dabei das breite Datenkabel zum LCD-Panel sowie die Stromstecker für die Leuchtstoffröhren oben und unten. Nun lassen sich mögliche Elektronikprobleme des Geräts reparieren: Falls sich etwa der Monitor nicht mehr anschalten lässt oder er nach kurzer Laufzeit flackert beziehungsweise ganz ausfällt, liegt das oft an einem geplatzen oder aufgeblähten Elektrolytkondensator auf der Platine. Wie Sie diese erneuern, haben wir in CHIP 1/2014 beschrieben (PDF auf Heft-DVD, CHIP-Code Monitor).

Panel öffnen [Quelle: Chip]

4. Panel öffnen

Um an die Leuchtstoffröhren heranzukommen, bauen Sie zunächst eine Abdeckung an der Rückseite oben und dann den von vorne aufgesteckten Metallrahmen ab. Entnehmen Sie das LCD-Panel sowie die Folien und die Plexiglasscheibe – legen Sie alles in der richtigen Reihenfolge auf eine saubere, weiche Unterlage.

Leuchtröhre tauschen [Quelle: Chip]

5. Leuchtröhre tauschen

Bauen Sie zunächst die Einfassungen der Leuchtstoffröhren oben und unten aus. Darin sind die Röhren mitsamt Kabeln nur eingeklebt und -geklemmt. Ersatz finden Sie im Internet. Geben Sie dazu als Suchbegriff „CCFL“ sowie die Panelbezeichnung ein, die hinten auf dem Metallgehäuse des Panels abgedruckt ist – beim Dell 2001FP ist es ein LG Philips LM201U04. Unter ccfl-roehren.de gibt es eine Anleitung, wie Bastler statt der Kaltlichtleuchtstoffröhren moderne und hellere LED-Leisten einbauen können. Wie bei allen anderen Tipps gelingt der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

nach oben
Veranstaltungen für ITler
Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren