Partner von:

Alumni-Porträt: Nada Martini

Was gefällt dir besonders gut an deinem Job? Was weniger gut?
 Besonders gut gefällt mir zunächst, dass mir als Medizinerin dieser Job die Möglichkeit zum Quereinstieg in die Wirtschaft bietet. Es ist ein spannender, abwechslungsreicher und herausfordernder Job, bei dem ich jeden Tag Neues lerne. Zudem erlebe ich sehr nah, wie der große, internationale Konzern Siemens tickt. Und nicht zuletzt die vielen netten und interessanten Kollegen aus aller Welt, mit denen man auch mal anständig feiern kann.
 Schade ist, dass sich ich mein Privatleben auf das Wochenende beschränkt, da ich von Montag bis Donnerstag immer unterwegs bin – aber dessen war ich mir vorher bewusst.
 

Was hast du dir von deinem ersten Gehalt geleistet?
 Einen super Urlaub: Ich war mit Freunden zum Surfen auf den Kapverden.
 

Wenn du an dein Studium denkst, was wirst du am meisten vermissen?
 Die Freiheit (insbesondere die freie Zeiteinteilung), die Semesterferien und Berlin.
 

Worin bist du Experte?
 Im Windsurfen und im Tiramisù-Machen - ich muss zu jeder Party Tiramisù mitbringen und kann es selbst kaum noch sehen.
 

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?
 Mit Freunden telefonieren, ins Kino gehen, Feiern gehen, München kennen lernen, Shoppen – und neuerdings habe ich die Lust aufs Skifahren wiederentdeckt.
 

Wie hältst du Kontakt zu deinen ehemaligen Kommilitonen?
 Mit Hilfe von E-Mail und Telefon, was aber auch nicht immer so leicht ist. Aber dank Billig-Airlines sind immer mal wieder Wochenendtrips drin, um meine Freunde an diversen Orten zu besuchen.
 

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?
 Dass ich immer einen Job haben werde, in dem Routine ein Fremdwort ist und in dem ich mit interessanten Leuten an spannenden Aufgaben arbeite.

nach oben

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.