Partner von:

Alumni-Porträt: Beate Hofheinz

Was hast du vor deinem Berufsstart gemacht?
 Nach dem Abi habe ich zunächst BWL an der Berufsakademie studiert. Weil mir die eigenständige Auseinandersetzung mit der Theorie zu kurz kam und insbesondere der VWL-Anteil zu gering war, habe ich mich danach zu einem Zweitstudium der Wirtschaftswissenschaften an der Uni Hohenheim entschlossen (Vertiefung VWL mit Wahlfach Controlling). Nach dem Abschluss habe ich erst mal so richtig gefaulenzt, um mich dann voll auf den Bewerbungsprozess zu konzentrieren.
 

Was war der erste Schock beim Eintritt ins Berufsleben?Festzustellen, wie aufwändig es in der Praxis trotz (oder gerade wegen) zahlreicher EDV-Systeme sein kann, ein paar (Kenn-)Zahlen in der geeigneten Detaillierung zu ermitteln und wie viel Zeit immer noch mit manuellen Korrekturen verbracht wird. Im Studium dachte ich oft beim Lösen von Klausuraufgaben mit dem Taschenrechner, dass das im Berufsleben mit entsprechender Software viel schneller und einfacher gehen wird.
 

Was hast du dir von deinem ersten Gehalt geleistet?
 Nach sieben praktisch verdienstlosen Studienjahren war ein neues Auto dringend nötig. Da steckt der Großteil meiner ersten Gehälter drin.
 

Wie erholst du dich nach einem harten Arbeitstag?
 Je nach Tageslaune: Sport, ein heißes Bad und ein relaxter Fernseh- oder Leseabend, ein gutes Gespräch bei einem guten Glas Rotwein oder einem leckeren Essen ... und dann bin ich auch nach Ende des e-fellows-Stipendiums immer noch viel im Internet unterwegs.
 

Wie sieht deine weitere Zukunftsplanung aus?
 Obwohl ich beruflich im Controlling natürlich mit durchdachten Planungsprozessen zu tun habe, halte ich es privat eher nach dem Motto "Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum". In den nächsten Jahren wird für mich aber auf jeden Fall der Beruf Priorität haben. Vielleicht werde ich mal eine Zeit lang im Ausland leben und arbeiten. Und ansonsten einfach mal sehen ...

nach oben

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.