Partner von:

Direkteinstieg als Chef

Krawatte Chef (Quelle: freeimages.com, ltz)

Quelle: freeimages.com, ltz

Für Moritz Durchdewald begann die Karriere bei Roche schon vor dem Einstieg: Im Programm "Roche Evolution" lernte er den Arbeitsalltag kennen und legte den Grundstein für seine Führungskarriere. Das umfassende Weiterbildungsangebot im Unternehmen überrascht ihn allerdings bis heute.

Sie sind über das Programm "Roche Evolution" zu Ihrem jetzigen Arbeitgeber gekommen. Was genau beinhaltet das Programm?

"Roche Evolution" ist ein Nachwuchsförderungsprogramm, in das man ausschließlich über Empfehlung aufgenommen wird. Je nach Studienphase und -richtung absolviert man Kurse und Praxiseinsätze, um Einblicke ins Unternehmen zu erhalten und Kontakte aufzubauen. Außerdem bekommt man einen persönlichen Mentor zur Seite gestellt.

Und wie war das bei Ihnen?

Ich war damals im ersten Promotionsjahr, als ich über das Mentoring von e-fellows.net mit Roche in Kontakt kam und so für "Roche Evolution" vorgeschlagen wurde. Ich absolvierte innerhalb des Programms unter anderem Kurse zu Leadership, Manufacturing Practice und BWL, orientierte mich also schon früh in Richtung Führungskarriere. Das Beste war für mich der persönliche Kontakt mit Mitarbeitern aus den einzelnen Abteilungen. So konnte ich sehen, ob Roche als Arbeitgeber überhaupt zu mir passt.

Warum genau hat es dann gepasst?

Ich lernte Roche als ein Unternehmen kennen, das voll auf Innovation zum Wohl der Patienten ausgerichtet ist und sich durch wissenschaftliche Top-Leistungen sowie eine offene und transparente Unternehmenskultur auszeichnet. Zusammen mit den Möglichkeiten, schnell Verantwortung übernehmen zu können und einen großen Gestaltungsspielraum zu bekommen, waren dies für mich die Hauptbeweggründe, nach meiner Promotion bei Roche einzusteigen. Zudem bekam ich eine sehr attraktive Stelle als Gruppenleiter in der Qualitätssicherung angeboten - sozusagen ein Direkteinstieg als Chef.

Was war die erste Überraschung bei Ihrem neuen Arbeitgeber?

Nach einigen Tagen im Job wurde ich auf das Fortbildungsangebot von Roche hingewiesen. Ich war überrascht, wie viel Wert im Unternehmen auf die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter gelegt wird. Uns steht ein großes Angebot an Seminaren und Kursen zur Verfügung. So konnte ich gleich mein Wissen im Projektmanagement und in der Personalführung erweitern.

Inzwischen haben Sie aber eine neue Aufgabe?

Ja, meine aktuelle Stelle heißt Functional Lead Diagnostics Global Operations. Das bedeutet, ich vertrete die globalen Funktionen Direkter Einkauf, Produktion und Supply Chain im Head-Quarter von Roche Professional Diagnostics für ein wichtiges Produktportfolio der Labordiagnostik. Inhaltlich geht es um vielseitige Themen wie die Einführung neuer Produkte, das Management und die Marktversorgung mit aktuellen Produkten, aber auch um strategische Projekte wie neue Marktsegmente. Ich erfülle also eine Management-Funktion, brauche aber auch viel fachliches Know-how.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit?

Die Hauptmotivation ist, dass ich mit meiner Arbeit einen Beitrag für die Lebensqualität von Patienten leisten kann. Außerdem fühle ich mich im Unternehmen sehr wohl. Ich werde stark gefördert und lerne weiterhin jeden Tag etwas Neues dazu - sei es durch die alltägliche Arbeit oder in den Fort- und Weiterbildungen.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Roche erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren