Partner von:

Nicole Metz

Wenn sie nicht gerade in ein Buch versunken ist oder den neuesten Musicals lauscht, träumt Nicole von der Reise in die unendlichen Weiten des Alls. Bis es mit dem Weltraum-Jetsetter-Leben klappt, unterstützt sie das Team Content & Community als Volontärin.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich bin Volontärin im Team Content & Community. Das heißt, ich schreibe Artikel, verfasse Newsletter, betreue die Community - und steuere kreativen Input bei.

Was hast du vorher gemacht?

Nach dem Abitur im idyllischen, aber auch äußerst kleinen Neuburg an der Donau hat es mich zum Studieren nach München verschlagen. An der LMU habe ich mich für Anglistik im Bachelor entschieden und, weil es so viel Spaß gemacht hat, auch gleich noch einen Master in English Studies drangehängt. Bevor ich bei e-fellows.net angefangen habe, habe ich noch für knapp ein halbes Jahr ein Praktikum bei ProSiebenSat.1 absolviert, wo ich meinem Serienjunkie-Dasein auf professioneller Ebene nachgehen konnte.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Eine Tätigkeit, bei der ich meine Liebe zum Schreiben ausleben kann, ein offene und gute Stimmung im Team und ein Arbeitsplatz im Herzen von München - was will man mehr?

Welche privaten Interessen hast du?

Bücher sind mein ständiger Begleiter, und so gut wie jede Minute wird genutzt, um für ein paar Seiten in eine andere Welt einzutauchen. Mit Serien, Kino und Theater (Musicals!) kann man mich aber auch immer begeistern. Damit ich nach diesen kulturellen Erlebnissen mit meiner Meinung nicht alleine dastehen muss, gebe ich diese auch gerne beim Radiosender M94.5 kund, wo ich als Teil des Kultur-Ressorts nicht nur Kritiken zu Film, Theater & Co. abliefere, sondern auch die ein oder andere Sendung moderiere.

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Mit 13 oder 14 Jahren war ich in einem Harry-Potter-Forum unterwegs, wo fleißig Theorien und Meinung ausgetauscht wurden und die Nutzer mit tollen Usernamen wie "Ginny4ever" ausgerüstet waren. Alleine schon der Umstand, dass ich nicht mehr meine Umwelt mit meiner Harry-Potter-Obsession nerven musste, war schon ein enormer Vorteil für mich und meine Umgebung.

Aber der Clou kam knapp zehn Jahre später: An der Uni lernte ich durch Zufall tatsächlich jemanden kennen, mit dem ich damals Diskussionen über Zauberlehrlinge, Magie & Co. geführt hatte. Da wird einem mal wieder klar: Die Welt ist kleiner, als man denkt.

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Jane Austen. Schließlich ist sie mitverantwortlich dafür, dass ich Anglistik studiert habe. Sylvia Plath wäre auch interessant, der habe ich nämlich meine Bachelor-Arbeit gewidmet. Ansonsten würde ich auch gerne Stan Lee kennenlernen, denn in mir steckt ein kleiner Comic- und Superheldenfan.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Reisen. Ich habe noch viel zu wenig von dieser großen Welt gesehen. Am liebsten würde ich mich auch nicht nur auf unsere Erde beschränken. Ich bin entschlossen, so lange zu leben, bis auch normale Leute eine Reise zum Mond unternehmen können.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren