Partner von:

Magdalena Schneider

Von München nach Augsburg über Sevilla und zurück: Magdalena verstärkt ab April das Team Content & Community. Vor und nach der Arbeit trifft man sie beim gemütlichen Joggen am Alten Nordfriedhof oder auch in einer muffigen Turnhalle, wo sie Taekwondo-Kicks übt.

Was machst du bei e-fellows.net?

Seit April arbeite ich im Team Content & Community als Online-Redakteurin, Projekt- und Produktmanagerin. Dabei werde ich mich hauptsächlich um unsere Partnerhochschulen kümmern. Das heißt zum Beispiel Porträts über Hochschulen oder Newsletter rund ums Thema Studium schreiben.

Was hast du vorher gemacht?

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in der interkulturellen Arbeit mit Kindern in München hat es mich nach Bayerisch-Schwaben verschlagen: In Augsburg habe ich einen Bachelor in Medien und Kommunikation gemacht. Ein halbes Jahr davon habe ich in Sevilla studiert – eine Stadt, die man unbedingt gesehen haben muss. Danach ging es für den Master in Kommunikationswissenschaft wieder zurück nach München. Dort habe ich während des Studiums in einer PR-Agentur gearbeitet. Anschließend war ich Volontärin in der Kommunikationsabteilung des Gasteig.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

In meiner ersten Woche hier bin ich noch gespannt auf alles, was kommt. Von den neuen Kollegen wurde ich schon mal sehr nett empfangen. Da kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen. Auf jeden Fall freue ich mich darauf, einmal ganz in die Online-Welt einzutauchen.

Welche privaten Interessen hast du?

Ich mag Musik (von Beethoven bis Babyshambles), Kunst (alles, was die Münchner Museen so hergeben), Oper, Theater, Bücher, ein bisschen Sport (gemütliches Joggen am Alten Nordfriedhof, seit Kurzem auch Taekwondo) und gutes Essen in allen Variationen. In dunklen Wintermonaten bin ich auch ein Fan von erhöhtem Serienkonsum. Dabei begeistere ich mich zum Beispiel für heldenhafte Anwältinnen wie in "Good Wife", aber auch für die bösen Buben aus "Lilyhammer".

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Aus heutiger Sicht durchaus skurril: Die Freude, wenn das Modem nach langem Knacken und Piepen endlich eine Verbindung hergestellt hatte. Und ich meine E-Mails checken konnte – die damals noch so ein Highlight waren wie ein handgeschriebener Brief heute.

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Also eine reale Person fällt mir da tatsächlich nicht ein. Falls Filmcharaktere auch gelten: Scarlett O'Hara aus "Vom Winde verweht". Mit ihr würde ich diskutieren, ob "Morgen ist auch noch ein Tag" ein gutes Lebensmotto ist.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Nach Südamerika reisen. Und mindestens ein Jahr in Sevilla leben. Barcelona wäre auch ok.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren