Partner von:

Christian Melius

Christian M. Mitarbeitervorstellung (Quelle: e-fellows.net)

Quelle: e-fellows.net

"Sieht ja ganz gut aus, dieses Internet. Aber ob sich das durchsetzt... ?", dachte ITler Christian vor fast 15 Jahren. Mittlerweile scheint er überzeugt von der Idee des World Wide Web - zumindest so weit, dass er sich zutraut, unsere IT zu unterstützen.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich unterstütze die IT, versuche, die Community weiter zu entwickeln und gegebenenfalls Bugs zu beheben. Das dauert allerdings noch etwas, bis ich tatsächlich dazu in der Lage bin.

Was hast du vorher gemacht?

Studiert habe ich BWL mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Uni Osnabrück, das ist allerdings schon eine Weile her: Mein Abschluss war 1999. Direkt danach habe ich mich selbständig gemacht und bei arvato Bertelsmann die IT für den Kunden Lufthansa Miles & More betreut.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

So richtig viel kann ich dazu noch nicht sagen, ich arbeite mich bis jetzt ja nur ein. Was ich IT-technisch gesehen habe, scheint schon mal sehr interessant. Außerdem mag ich natürlich die Kollegen, die mich supernett empfangen haben.

Welche privaten Interessen hast du?

Zuerst ist da wohl die Schrauberei an meinem 1968er Chrysler zu nennen. Den habe ich mir 2007 mit einem Kumpel gekauft, seitdem schrauben wir wöchentlich daran herum und versuchen, ihn zu restaurieren. Dann reise ich gerne, möglichst dorthin, wo es warm ist. Eine besondere Verbindung habe ich zu Brasilien, vor allem zu Rio de Janeiro.

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Puh… Skurriles gibt es wirklich reichlich im Internet. Im Gedächtnis geblieben ist mir, wie ich 1991 im Rechenzentrum der Uni sitzend die erste Webseite des WWW gesehen habe. "Das ist Klasse… aber ob sich das durchsetzt?", war mein erster Gedanke. So ganz sicher bin ich mir immer noch nicht.

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Keine Frage, Steve McQueen natürlich!

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Einen ausgedehnten Road Trip. In Kalifornien einen Oldtimer kaufen und den ganz gemütlich in drei Wochen an die Ostküste fahren. Wenn er dann noch einigermaßen funktioniert, wird er nach Europa verschifft.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren