Partner von:

Anja Abel

Anja K. Mitarbeitervorstellung Blog (Quelle: e-fellows.net)

Quelle: e-fellows.net

Anja ist neu im Team Key Account Management & Karriereservice - und genießt bereits die Vorzüge ihres Jobs in vollen Zügen: Sie kann eigenverantwortlich arbeiten, muss nicht heimlich im Internet surfen und kann in ihrer neuen Heimat München anderen beim Biertrinken zuschauen. Zu ihrem Glück fehlt ihr jetzt eigentlich nur noch ein eigenes Ankleidezimmer.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich arbeite im Team Key Account Management & Karriereservice und betreue sieben unserer Partnerunternehmen: Bosch, Bosch Rexroth, Detecon, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, die ZEIT und die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Ich unterstütze sie vor allem bei der Präsentation auf unserer Website und helfe ihnen, die richtigen Bewerber zu finden.

Was hast du vorher gemacht?

Ich habe "International Business" an der Hochschule Pforzheim studiert. Wie es der Studienname erahnen lässt, habe ich Teile meines Studiums im Ausland verbracht. So war ich zwei Semester in Austin (Texas), ein Semester in Angers (Frankreich) und habe dann noch ein halbjähriges Praktikum in Paris gemacht.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Mir gefällt, dass ich gleich von Anfang an ins Team und ins Unternehmen integriert werde. Außerdem schätze ich sehr, dass ich für einen eigenen Bereich verantwortlich bin - was bei einem Einstiegsjob nicht selbstverständlich ist.

Welche privaten Interessen hast du?

Im Moment bin ich vor allem damit beschäftigt, meine neue Wohnung einzurichten, Möbel zu kaufen und alles mit hübschen Deko-Artikeln zu versehen. Danach habe ich dann hoffentlich mehr Zeit für meine neue Heimat München. Ich freue mich schon auf den Sommer und meine erste Biergarten-Saison - auch wenn ich selbst gar kein Bier trinke. Ansonsten reise ich sehr gerne und besuche meine Freunde, die an den verschiedensten Orten dieser Erde wohnen. Ich interessiere mich für Musik - sowohl passiv als auch aktiv, tanze gerne, gehe ins Kino oder auf Konzerte, und unternehme überhaupt viel mit Freunden und Familie.

Was war dein erstes Aha-Erlebnis mit dem Internet?

Das war im Unterricht für informationstechnische Grundbildung in der neunten Klasse: Internet als wunderbares Medium, sich die Zeit zu vertreiben, ohne auf den Lehrer hören oder sich an Textverarbeitungsübungen beteiligen zu müssen.

Welche lebende oder historische Person würdest du gerne treffen?

Meinen Großvater. Er ist zwei Jahre vor meiner Geburt gestorben und so hatte ich nie die Möglichkeit, ihn kennenzulernen.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Vor allem glücklich sein. Und das kann man ja nicht wirklich im Voraus planen. Was aber sicherlich dazu beitragen könnte: Reisen in unbekannte Länder, vor allem nach Zentral- und Südamerika, Asien, Australien und Neuseeland. Außerdem will ich Salsa-Tanzen lernen, auf ein Red-Hot-Chili-Peppers-Konzert gehen, ein eigenes Ankleide-Zimmer haben, heiraten, Kinder kriegen …

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren