Partner von:

Agatha Kremplewski

Agatha K. Mitarbeitervorstellung Blog (Quelle: e-fellows.net)

Quelle: e-fellows.net

Ist es eine Katze? Ein Gremlin? Oder eine Fledermaus? Nein, es ist Bolle. Mitgebracht hat der Chihuahua-Mops-Pekinesen-Mischling sein Frauchen Agatha. In den nächsten Monaten wird sie den Blutzuckerspiegel der Redaktion in die Höhe treiben und sich auf ihren neuen Posten bei e-fellows.net vorbereiten: Ab September ist Agatha Volontärin im Team Content & Community.

Was machst du bei e-fellows.net?

Meine Hauptaufgabe besteht darin, das Redaktions-Team vor der Unterzuckerung zu bewahren und (wie schon damals bei meinem Praktikum) fleißig mit Schoki zu füttern. Ansonsten arbeite ich daran, in Lauras Fußstapfen zu treten – denn ab September trete ich ihre Nachfolge als Volontärin im Team Content & Community an.

Was hast du vorher gemacht?

Ich habe vor kurzem an der LMU München meinen Magister in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, Spanisch und Soziologie abgeschlossen.

Was gefällt dir an der Arbeit bei e-fellows.net?

Die Arbeitsatmosphäre ist toll! Ansonsten finde ich es super, direkt von Anfang an voll in alle Arbeitsprozesse einbezogen zu werden – so lernt man extrem viel. Und es gibt jeden Tag frisches Obst. 

Welche privaten Interessen hast du?

Ich verbringe viel Zeit mit Bolle – meiner Meinung nach ist Bolle ein Hund, aber andere behaupten stur, es wäre noch Katze, Fledermaus oder Gremlin mit drin.  Ansonsten lese ich gern, mag amerikanische Sitcoms, gehe wahnsinnig gern essen und färbe mir viel zu oft die Haare. Standard eben.

(Quelle: e-fellows.net)

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Mit elf Jahren war ich eine Zeit lang total begeistert von Chat-Rooms. Unglücklicherweise habe ich mir den Chat-Namen "KittyCat" zugelegt, was meiner Ansicht nach eine Anspielung auf Hello Kitty war. Die Zuschriften, die ich dann bekommen habe, waren für mein elfjähriges Gemüt doch ein wenig zu skurril…

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Da ich tragische Königinnen so gerne mag müsste ich mir eigentlich wünschen, mit Marie-Antoinette oder Sissi mal einen Kaffee trinken zu gehen. Aber ich glaube, ich wäre viel zu nervös, um mit einer Königin zu plaudern. Da möchte ich lieber mit den Beatles mal eine Nacht durchfeiern.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Ich will auf jeden Fall Südamerika bereisen. Ich will noch mal im Ausland leben. Und irgendwann will ich einen Garten mit einer Hängematte und Gemüsebeet haben. Alternativ steht immer noch der Plan, Rockstar zu werden – vielleicht dann nach dem Volontariat.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren