Partner von:

Lisa Tetko

Labor [Quelle: freeimages.com, Autor: PixelCake]

Quelle: freeimages.com, PixelCake

Als Werkstudentin im Team "Markting und Stipendiaten-betreuung" kümmert sich Lisa um die Belange der e-fellows. Wenn sie gerade nicht im Büro sitzt, überlegt die Biochemie-Studentin, wie sie ihre Googlenutzung reduzieren kann. Ansonsten ist sie gerne mit ihrer Kamera in der freien Natur unterwegs.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich bin Werkstudentin bei e-fellows.net und unterstütze das Team "Marketing und Stipendiatenbetreuung". Zurzeit kümmere ich mich vor allem um die Anfragen der Stipendiaten. Jeden Tag erhalten wir viele E-Mails mit Fragen zu Datenbanken, Abos, Stipendiumsverlängerung und zu allem, was die Stipendiaten sonst noch auf dem Herzen haben. Es macht Spaß, den Stipendiaten weiterhelfen zu können, und ich lerne als Stipendiatin dabei selbst eine Menge dazu.

Was hast du vorher gemacht?

2013 habe ich mein Abitur in München abgelegt und studiere seit letztem Herbst Biochemie an der TU München.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Es ist schön, mal nicht nur in der Vorlesung zu sitzen oder im Labor zu stehen. Außerdem ist das ganze Team wirklich super nett und es macht Spaß mit allen zusammenzuarbeiten.

Welche privaten Interessen hast du?

Ich bin gerne und viel in der Natur unterwegs, oft mit meiner Kamera. Ansonsten bin ich samstags oft bei Tanzpartys anzutreffen und der Rest meiner Freizeit fällt dem Protokollschreiben zum Opfer.

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Werksstudentin Lisa

Das skurrilste aber auch erschreckendste Erlebnis war wohl, als ich gesehen habe, wie viel Google über mich weiß. Mir ist bewusst, dass Google alles, was ich tue, beobachtet und speichert. Ich nutze ihren E-Mail-Dienst, führe fast täglich Suchanfragen durch, bin gerne auf Youtube unterwegs und suche mir Routen über Google-Earth. Es gibt aber auch für jeden Nutzer, der einen Google-Account besitzt, die Möglichkeit, in einer Grafik seine Suchaktivitäten zu sehen. Da wurde mir dann aufgezeigt, wann ich was gegoogelt hatte. Ich konnte erkennen, wann ich im Urlaub war und keinen Internetzugang hatte, wann ich für ein Referat recherchiert hatte, welches Referatsthema ich gewählt hatte und und und. Danach habe ich diese Funktion sofort abgestellt und vorhandene Daten löschen lassen. Ich glaube aber, dass Google weiterhin meine Daten speichert, sie sind bloß nicht mehr so offensichtlich für mich erkennbar.

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Ich müsste jetzt wahrscheinlich irgendeinen berühmten Wissenschaftler, der die Biochemie revolutioniert hat nennen, aber eigentlich würde ich am liebsten einfach mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen können. Durch das Studium bleibt nur wenig Zeit für Freundschaften außerhalb des Studiengangs, vor allem wenn alte Schulfreunde über ganz Deutschland verstreut sind.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Bungee-Jumping, aber irgendwo in einer coolen Location. Viel Reisen, am liebsten in Regionen mit einer beeindruckenden Landschaft. Und mein Lebensziel ist es irgendwann einmal ein Haus zu bauen.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren