Partner von:

Katharina Schlotthauer

Katharina S. Mitarbeitervorstellung Artikelbild (Quelle:e-fellows.net)

Quelle: e-fellows.net

Katharina ist der Neuzugang der Redaktion. In den nächsten Monaten wird sie als Praktikantin die Abi-Aktion unterstützen und die neuen e-fellows.net-Stipendiaten willkommen heißen. Wer weiß, vielleicht gibt es dann beim nächsten Abi-Treffen matschige Füße?

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich bin Praktikantin im Team Content & Community. Demnächst gehen die Vorbereitungen für die Abi-Aktion los, bei der ich von der Organisation bis zum Treffen im September dabei sein werde. Dazu werde ich auch die Abi-Gruppe betreuen und den Abiturienten erklären, wie die Community funktioniert. Außerdem arbeite ich in der Redaktion mit und finde momentan heraus, was das alles beinhaltet. Vermutlich wird es noch ein bisschen dauern, bis ich mich in diesem Dschungel aus Programmen, Seiten, Meetings, Arbeitsabläufen und neuen Gesichtern zurechtfinde.

Was hast du vorher gemacht?

Letzten Juni habe ich mein Abitur abgelegt und bin dann nach Eisenach gezogen. Dort habe ich ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in einem Museum gemacht und im Café, in der Buchhandlung, im Archiv, im Büro und im Service gearbeitet. Besonders gerne habe ich Einführungsvorträge gehalten, aber auch die historischen Dokumente und Bücher im Archiv haben mich sehr beeindruckt.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

So viel konnte ich bisher noch nicht machen, vor allem weil ich bis vor kurzem noch keinen eigenen Account am Computer hatte. Eines kann ich aber jetzt schon sagen: Das Team ist super! Trotz des riesigen Berges an Arbeit, den hier jeder zu bewältigen hat, wird viel gelacht und ich finde immer ein offenes Ohr und tatkräftige Hilfe, wenn ich Fragen habe. Ich freue mich riesig darauf, meine neuen Kollegen besser kennenzulernen - und natürlich auch euch, die ihr auf e-fellows.net unterwegs seid!

Welche privaten Interessen hast du?

Ich lese sehr gerne und finde, dass das im Deutschunterricht viel zu kurz gekommen ist. Die Literatur, für die in der Schule keine Zeit war, hole ich jetzt nach - damit werde ich wohl noch eine ganze Weile beschäftigt sein. Zusätzlich versuche ich, sooft wie möglich Zeitung zu lesen, um mitzubekommen, was in der Welt gerade geschieht.

Handwerklich und häuslich bin ich zwar nicht sonderlich begabt, was mich aber nicht davon abhält, zu kochen, zu backen und zu basteln. Übung macht schließlich den Meister! Außerdem bin ich gerne an der frischen Luft, liebe tiefgründige Gespräche und verbringe natürlich Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie.

Was war dein skurrilstes Erlebnis mit dem Internet?

Der Personaler einer Firma, bei der ich mich beworben habe, hat die Homepage meines Vaters für die meine gehalten. Als er mich auf die Homepage ansprach, habe ich ihn darauf aufmerksam gemacht, dass es die Homepage meines Vaters ist.  Damit er nicht umsonst auf der Homepage war, habe ich ihm dann direkt ein Rezept empfohlen, das mein Vater dort veröffentlicht hat. Ich habe die Stelle zwar nicht bekommen, aber mein Vater hätte sicher in der Küche anfangen dürfen.

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Meine erste Kindergartenfreundin, die weggezogen ist, als ich sechs Jahre alt war. Ich würde gerne wissen, was aus ihr geworden ist.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Wattwandern, bei einer großen Zeitung arbeiten, tanzen lernen, eine Zeit lang im Ausland leben, eine Familie gründen und Gott begegnen.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren