Partner von:

Julia Scharmann

Julia ist neu in der Redaktion von e-fellows.net. Sie freut sich nach einigen Stationen im Osten Europas nun auf ihre Zeit in der bayrischen Landeshauptstadt. Wenn sie nicht gerade die Welt bereist, macht sie Kickboxen und arbeitet an ihrem Plan, Bondgirl zu werden. Bier trinken gehen würde sie am liebsten einmal mit Angela Merkel und Michail Gorbatschow.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich bin die neue Praktikantin im Team Content & Community. Dort bekomme ich einen guten Einblick in die redaktionelle Arbeit. Dazu gehören verschiedene Aufgaben, wie die Bearbeitung von Artikeln und Erfahrungsberichten, die Gestaltung der Startseite und des Newsletters und die Moderation der Community. Ich freue mich auf alle zukünftigen Aufgaben und hoffe, dass ich einen guten Teil dazu beitragen kann, das Netzwerk noch besser zu machen.

Was hast du vorher gemacht?

Nach dem Abi habe ich erst mal ein bisschen die Welt erkundet. Brasilien war dabei mit Abstand die schönste Station. Seit 2009 studiere ich in Magdeburg "European Studies" mit Schwerpunkt Osteuropa. Letztes Jahr habe ich ein Erasmus-Semester in Prag verbracht und an meinen Tschechisch-Kenntnissen gefeilt. Bis zu meinem Einstieg bei e-fellows.net habe ich ein Praktikum im Deutschen Bundestag gemacht und die Vorzüge der Hauptstadt genossen. Jetzt freue ich mich darauf, die nördlichste Stadt Italiens zu erkunden.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Schon am ersten Tag hat mich das gute Klima im Büro positiv überrascht. Alle sind offen und sympathisch. Das Team ist sehr jung und die Atmosphäre entspannt, obwohl so viel Arbeit wartet und erledigt werden muss. Außerdem sind meine Aufgaben sehr abwechslungsreich, sodass ich nicht in eine Routine verfalle. Die zentrale Lage am Marienplatz ist ein weiterer Bonus und der perfekte Ausgangspunkt für meine Stadterkundungen als Münchnerin auf Zeit.

Welche privaten Interessen hast du?

Ich reise sehr gerne und viel. Am Ende meines Lebens möchte ich mindestens 80 Prozent der Welt kennengelernt haben. Um perfekt vorbereitet in ein neues Abenteuer zu starten, durchforste ich jeden Reiseführer akribisch. Wenn ich nicht gerade unterwegs bin, mache ich Kickboxen und löse so viele Kreuzworträtsel wie es nur geht. Oder ich höre Musik und versuche, dabei zu lesen oder Sprachen zu lernen. Das funktioniert nur leider nie: Musik ist einfach zu gut, um nebenbei noch etwas anderes zu machen.

Was war dein erstes AHA-Erlebnis mit dem Internet?

Ein wirkliches AHA-Erlebnis hatte ich nicht. Ich kann mich noch gut an die langsame AOL-Einwahl erinnern und an die ersten Messenger-Erfahrungen mit ICQ. Den Informatikunterricht in der Schule haben wir fast ausschließlich damit verbracht, uns nebeneinander sitzend Nachrichten zu schicken und uns über das nervige ICQ-Geräusch zu freuen.

Welche lebende oder historische Persönlichkeit würdest du gerne treffen?

Goethe - ohne Frage. Der Austausch mit dem größten Universal-Genie der Moderne würde vielleicht positiv auf mich abfärben. Abgesehen davon gibt es einige, mit denen ich mal ungezwungen ein Bier trinken gehen würde: Angela Merkel, Meryl Streep, Kurt Krömer oder Michail Gorbatschow.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Bondgirl sein, Bundeskanzlerin werden und meine Liste an Städten abarbeiten, in denen ich mal gelebt haben will. Wenn das alles nicht klappt, gibt es noch den Plan, eine Strandbar in Brasilien zu eröffnen. Derzeit arbeite ich an weiteren Alternativen. Man kann ja nie wissen.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren