Partner von:

Daniela Hammerschick

Versailles [Quelle: freeimages.com, Autor: claudmey]

Quelle: freeimages.com, claudmey

Mancher wird Daniela schon aus ihrer Zeit als Werkstudentin bei kennen - seit Dezember gehört sie nun zum festen Stamm von e-fellows.net. Wenn sie neben den vielen tollen Mitarbeiter-Events noch Zeit findet, dann kümmert sich Daniela um unsere neuen Partnerunternehmen und die Buchführung oder träumt von barocken Bällen im Schloss von Versailles.

Was machst du bei e-fellows.net?

Seit Dezember 2013 bin ich im Key Account und Office Management tätig. Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Betreuung der neuen Partnerunternehmen OMV und die Erste Bank in Österreich, die Mithilfe für Perspektive Wirtschaftskanzlei und alles was rund um die Buchhaltung anfällt.

Was hast du vorher gemacht?

Davor habe ich an der LMU München Wirtschaftspädagogik studiert. Während meines Studiums habe ich schon als Werkstudentin bei e-fellows.net reingeschnuppert. Gerade im Studium der Wirtschaftspädagogik lernt man sehr viel über die Zielgruppe der Auszubildenden und Studierenden. Jetzt freut es mich, mich aktiv mit meinem Wissen einbringen zu können.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Daniela [Quelle: e-fellows.net]

Am meisten gefällt mir das tolle Arbeitsklima und meine abwechslungsreichen Aufgaben. Gleich um Weihnachten waren so viele tolle Events, wie beispielsweise das e-fellows.net Weihnachtskino, da kann man sich einfach nur wohl fühlen. Außerdem sind meine Aufgaben einfach klasse, ich kann das Wissen aus meinen Vorlesungen auf den Arbeitsalltag in der Buchhaltung anwenden und freue mich e-fellows.net durch den Kundenkontakt nach außen vertreten zu dürfen.

Welche privaten Interessen hast du?

Ich liebe es, meine Freizeit mit Freunden zu verbringen, sei es bei einem Cocktailabend, einem Spieleabend oder einfach nur eine "Runde Spazieren gehen". Außerdem mache ich gerne Sport und wenn es meine Zeit dann noch zulässt, freue ich mich Farben und Pinsel in die Hand zu bekommen und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Was war dein erstes Aha-Erlebnis mit dem Internet?

Mein erstes Erlebnis mit dem Internet lässt sich sehr kurz beschreiben: Mein Onkel richtete uns einen ISDN-Anschluss ein und sagte: "Alles, was du wissen willst, kannst du jetzt im Internet nachlesen." Gesagt – Getan! Ich öffnete eine Suchmaschine und gab den Suchbegriff "Hexe" ein (jetzt fragen sich sicher manche – warum Hexe? Ganz einfach: Ich sollte ein Schulreferat über Hexenverbrennung halten). Und was liefert mir die Suchmaschine: "Tut uns leid, Sie sind nicht autorisiert nach diesem Wort zu suchen"…."Aha?!"

Welche (lebende oder historische) Person würdest du gerne treffen?

Ich würde gerne Marie Antoinette treffen. Sie ist eine der historischen Frauen, die so kontrovers diskutiert wird. Manche behaupten, dass Marie Antoinette einfach eine junge leichtsinnige und unerfahrene Frau gewesen sei, die gewisse Anzeichen ihrer Zeit einfach übersehen hat. Andere behaupten, dass sie hinter den Kulissen versucht habe, König Ludwig XVI. zu beeinflussen. Ich würde gerne herausfinden, welche Sichtweise die richtige ist. Und bei dieser Gelegenheit würde ich gerne "Mäuschen auf einem Ball in Versailles spielen".

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Da gibt es soooo viel, was ich erzählen könnte, aber ich gebe mal einen kleinen Einblick: Es gibt zwei Reiseziele, die ich unbedingt noch erkunden möchte, das sind einmal eine Rundreise durch die USA und eine Rundreise durch China…

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren