Partner von:

30 To-dos für einen unvergesslichen Sommer

Sommer See Baden Urlaub Freizeit [Quelle: Unsplash.com, Autor: Erik Dungan]

Quelle: Unsplash.com, Erik Dungan

Neues Semester, alter Trott? Dieses Mal machst du es besser und vergisst über Klausuren, Referaten und Hausarbeiten nicht die kleinen Freuden und Freiheiten des Studi-Alltags. Die e-fellows.net-Redaktion hat für dich 30 Dinge gesammelt, die du diesen Sommer unbedingt tun solltest.

1. Dir das erste Referat des Semesters schnappen. Und ab Mai Eis essen, während andere Folien malen.
2. Juli Zehs Gesellschaftsroman "Unterleuten" lesen. Mit keinem anderen Buch prokrastiniert es sich an brütend heißen Sommertagen besser. Spannend wie ein Thriller und durchkomponiert wie eine Mannsche Novelle.
3. Immer Sonnencreme mitnehmen. Wenn du bei schönem Wetter die ein oder andere Vorlesung sausen lässt, musst du zumindest hautkrebstechnisch kein schlechtes Gewissen haben.
4. Für die Dürreopfer am Horn von Afrika spenden. Nicht jedem zeigt der Klimawandel so ein freundliches Gesicht wie uns.
5. Mit Kommilitonen auf die documenta in Kassel gehen. Nur Studenten haben Zeit und Nerven, sich auf die Zumutungen zeitgenössischer Kunst einzulassen. Wer's tut, wird belohnt – zumindest mit Smalltalk-Themen für die nächsten fünf Jahre.
6. Den längsten Tag des Jahres nutzen. Fast 17 Stunden Tageslicht hast du am 21. Juni – viel Zeit, um alle liegengebliebenen Aufgaben abzuarbeiten.
7. Verrückt sein – zumindest ein bisschen. Auf Bäume klettern, in den Eisbach springen, eine Wasserbombenschlacht machen, ...
8. Politisch informiert bleiben. Die Bundestagswahl ist zwar erst im September, mit den verschiedenen Positionen und Parteien kannst du dich aber schon jetzt auseinandersetzen.
9. Wandern gehen. Du hasst die Menschenaufläufe im Naherholungsgebiet deines Vertrauens am Wochenende? Nutz deinen flexiblen Stundenplan für einen Ausflug unter der Woche.
10. Von Studentenrabatten profitieren. Mit der International Student Identity Card bekommst du weltweit Rabatte. Ob für den Mietwagen auf deiner Rundreise durch Italien oder den Craft Beer Crawl in New York.
11. "Perlmanns Schweigen" lesen. Du denkst, deine Abschlussarbeit ist eine Herausforderung? Lies die Geschichte über Professor Perlmann. Seinen Kampf mit der Wissenschaft verpackte Pascal Mercier in einen "philosophisch-analytischen Kriminal- und Abenteuerroman in bester artistischer Tradition" (FAZ).
12. Eine Stadtführung mitmachen. Beim nächsten Besuch deiner alten Schulfreunde punktest du dann nicht nur mit Insiderwissen zum billigsten Bier.
13. Dir den Wecker einmal auf halb fünf in der Früh stellen und dem Morgenkonzert der Vögel lauschen. Etwas Lebensbejahenderes gibt es kaum.
14. Einmal herzhaft schlemmen, ohne an die Bikinifigur zu denken. Egal, ob Asia-Buffet oder Rieseneisbecher: Du darfst es genießen.
15. Versuch dich daran zu erinnern, was du als Kind am allerliebsten gemacht hast. Tu genau das.
16. Probier verschiedene Instrumente aus. Schnupperstunden bei Musiklehrern oder -schulen sind kostenlos.
17. Du weißt bereits, dass du unmusikalisch bist? Dann probier alternativ verschiedene Sportarten aus. Schnupperstunden in Vereinen sind ebenfalls kostenlos. Die Trendsportarten des Sommers sind übrigens: Crunning (Rennen auf allen Vieren), Boxing-Yoga und PHIIT.
18. Bedank dich bei deiner Lerngruppe mit einem Picknick im Park.
19. Gönn dir eine Auszeit. Mal nicht lernen, Seminare vorbereiten, informiert bleiben, Zeit für Freunde und Familie haben. Nimm dir einen Tag nur für dich – die Welt kann warten.
20. Eine Nacht im Freien schlafen – egal, ob allein, zu zweit, zu dritt ... Aber: Mückenschutz nicht vergessen! Die Krabbelviecher sollen 2017 zur Plage werden.
21. Pack deine Bücher und geh zum Lernen ins Freibad. Dank Studentenstatus hast du verbilligten Eintritt und kannst dir den besten Platz auf der Liegewiese sichern, während die Schüler noch in ihren Klassenzimmern brüten.
22. Auf ein Erdbeerfeld gehen. Die schönsten Exemplare wandern natürlich nicht ins Körbchen, sondern direkt in deinen Mund. 
23. Einmal richtig schick Essen gehen, elegante Kleidung inbegriffen. Du musst nicht das teuerste Restaurant der Stadt aussuchen – aber etwas gehobener als die Dönerbude um die Ecke darf es schon sein.
24. Mach es wie Barack Obama und fahr zum Evangelischen Kirchentag (24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg). Du bist nicht religiös? Macht nichts. Viele Veranstaltungen widmen sich internationaler Politik und gesellschaftlichem Wandel statt der Auslegung von Bibelversen.
25. Pack deinen Rucksack und mach spontan ein paar Tage Urlaub. Zum Beispiel an einem dieser günstigen Reiseziele.
26. Du weißt nichts über koptische Kunst oder die Morphologie von Samenpflanzen? Ändere das und belege mindestens eine fachfremde Veranstaltung.
27. Pflanz deinen eigenen kleinen Kräutergarten an. Unsere Empfehlung: Mojito-Minze. Damit schmecken die Cocktails an Sommerabenden gleich viel besser.
28. Bau dein eigenes Open-Air-Kino. Dann kannst du mit Popcorn und Bier auf dem Balkon deinen Lieblingsfilm schauen (oder die Online-Aufzeichnung deiner Vorlesung).
29. Starte deinen Lerntag früh. So hast du nachmittags genug Zeit, mit deinen Freunden zu grillen oder an den See zu fahren.
30. Fahr zu einem Festival, tanz betrunken vor der Bühne und triff dort die Liebe deines Lebens.

Was hast du dir dieses Sommersemester vorgenommen? Verrat es uns in den Kommentaren!

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren