Partner von:

BWL-Studium für Nicht-BWLer

ZU Gebäude (© Zeppelin Universität, Anja Köhler)

© Zeppelin Universität, Anja Köhler

Biologen, Architekten, Maschinenbauer und Philosophen studieren zusammen in einem Wirtschafts-Studiengang. Das ist das Konzept des neuen Master in General Management an der Zeppelin Universität. Als Absolvent eines nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Fachs kannst du hier deine Kenntnisse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre erweitern und Management-Kompetenzen ausbauen.

Multidisziplinäre Studiengänge gibt es an der Zeppelin Universität schon seit ihrer Gründung im Jahr 2003. Dahinter steckt die Idee, dass Führungspersonen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nur dann verantwortungsvolle Entscheidungen treffen können, wenn sie die Scheuklappen ihres Fachs absetzen und auch nach rechts und links blicken. Im neuen Master-Studiengang General Management setzt die ZU dieses Konzept fort: Absolventen nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Fächer sollen hier nicht nur gemeinsam lernen, sondern auch voneinander - und für ökonomische Probleme interdisziplinäre Lösungen finden.

Auslandsaufenthalt mit integrierten Praktika

Die meisten Studenten an der Zeppelin Universität absolvieren ein Auslandspraktikum – das gilt auch für die Teilnehmer des Masters in General Management. Zusätzlich kannst du ein Auslandssemester einlegen – zur Wahl stehen 75 Partneruniversitäten in Europa, Asien, Australien, Afrika und Amerika. Über das Global-Studies-Programm der ZU kannst du Studium und Praktikum im Ausland auch gleich miteinander kombinieren.

Besondere Studienkonzepte

An der Zeppelin Universität sollst du als Student auch deine eigenen Ideen verwirklichen können und dich persönlich weiterentwickeln. Möglich machen das drei ungewöhnliche Studienkonzepte.

  • StudentStudies: Jeder Mittwoch ist für Veranstaltungen von Studenten reserviert. Du kannst eigene Lehrveranstaltungen organisieren, oder an Projekten arbeiten, die du dir selbst ausgedacht hast. 
  • TandemCoaching: Jeder Student sucht sich im ersten Semester einen Wissenschafts-Coach unter den Dozenten und einen Praxis-Coach aus Wirtschaft, Kultur oder Politik - und wird dabei von der Uni unterstützt. Mit diesen Coaches stehst du während des gesamten Studiums und auch darüber hinaus in Kontakt.
  • Workshops: Der Workshop "Mehrwertiges Unternehmertum" gibt dir Einblick in die Risiken und Potenziale einer Unternehmensgründung und zeigt dir, welche Schritte nötig sind, um eine Geschäftsidee zu realisieren. Im Workshop "Kreative Performanz" lernst du körperliche Wissens- und Darstellungsformen kennen und arbeitest selbst mit Körper und Stimme. Mögliche Schwerpunkte sind zum Beispiel Theater, Fotografie, Stimmbildung oder Meditation.
nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Weitere Master-Profile

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren