Partner von:

Master of Science: Der Master in Naturwissenschaften

Wenn du Software entwickeln, höhere Mathematik studieren oder das Gehirn erforschen willst, bist du in dieser Rubrik richtig: Hier stellen wir dir Master-Studiengänge in Naturwissenschaften und Informatik vor.

Master-Studiengänge in Naturwissenschaften und Informatik

Dank Stipendium den Kopf frei fürs Studium: Wir erklären, wer dich auch nach dem Bachelor fördert. Plus exklusive Stipendien für e-fellows.

Veranstaltungen für ITler

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Welche Fächer führen zum Master of Science?

Du hast deinen Bachelor of Science typischerweise in Physik, Chemie, Biologie oder verwandten Fächern absolviert. Jetzt möchtest du den nächsten Karriereschritt gehen und den Master of Science machen, denn ohne Master keine Promotion. Und die wird in naturwissenschaftlichen Fächern bekanntermaßen häufig gefordert, egal ob man in der Forschung oder der Wirtschaft arbeiten möchte.

In der Regel sind Master in Naturwissenschaften konsekutive Master-Studiengänge. Das bedeutet, dass du im Bachelor das gleiche Fach oder ein eng verwandtes Fach studiert haben musst, damit du dich für einen solchen Master bewerben kannst.

Beispiele für Fächer, deren Studium du mit dem Master of Science abschließen kannst, sind Informationstechnik, Biologie, Mathematik, Neurosciences, Wirtschaftsingenieurwesen, Mechatronik und Informatik. Je nach Universität beziehungsweise Fachhochschule und je nach Inhalten des Masters kannst du auch in Fächern wie Psychologie und Ingenieurswissenschaften, mit einem Master in BWL sowie in hochspezialisierten Studiengängen den Master of Science erlangen.

Beim Master of Science handelt es sich in der Regel um einen Ein-Fach-Master, was bedeutet, dass du ausschließlich ein Fach studierst. Bei einem Studium für den Master of Arts kann es hingegen vorkommen, dass es sich um einen Zwei-Fach-Master handelt. Hier musst du parallel in zwei Studienfächern Leistungen erbringen, um den Master-Grad zu erlangen.

Was erwartet dich im Master of Science?

Wie in jedem Master-Studiengang werden auch im Master in Naturwissenschaften die bisher erworbenen Kenntnisse vertieft, gefestigt und erweitert. Du erhältst aber nicht nur die Möglichkeit, deinen Wissensschatz auszubauen, sondern kannst dich in den meisten Fällen auch auf einen Bereich deines Fachs spezialisieren.

Durch die Schwerpunktsetzung hebst du dich später einerseits bei der Jobsuche von deinen Mitbewerbern ab; Andererseits legst du mit der Wahl deines Schwerpunkts den Bereich deiner Forschung fest, wenn du nach dem Master of Science eine wissenschaftliche Karriere anstrebst.

Voraussetzungen für den Master of Science

Wenn du dich für einen Master in Naturwissenschaften entscheidest, solltest du ein gutes analytisches und abstraktes Denkvermögen mitbringen sowie die gängigen Analyse- und Untersuchungsmethoden deines Fachs kennen und anwenden können. Für einen naturwissenschaftlichen Master brauchst du außerdem einen Bachelor mit guten bis sehr guten Noten, da du in den allermeisten Fällen einen NC knacken musst.

Es kann außerdem vorkommen, dass du für deine Master-Bewerbung zusätzlich ein Motivationsschreiben verfassen, einen gesonderten Eignungstest schreiben oder Bewerbungsgespräche führen musst. Da sich die Bewerbungsverfahren für Master stark unterscheiden, solltest du dich unbedingt rechtzeitig über die jeweiligen Voraussetzungen informieren.

Wie lange dauert der Master of Science?

Wie lange das Studium für den M.Sc. genau dauert, hängt von der Prüfungsordnung an der jeweiligen Universität oder Fachhochschule ab. In der Regel werden für das Masterstudium in Naturwissenschaften vier Semester veranschlagt, so wie in den meisten anderen Fachgebieten auch.

In manchen Fällen kann es sein, dass du für einen konsekutiven Master nur zwei Semester benötigst: Dies ist der Fall, wenn der Master auf dem jeweiligen Bachelor-Studiengang der eigenen Hochschule aufbaut und dieser statt sechs Semestern acht gedauert hat.

An Fachhochschulen dauert der Master of Science häufig drei Semester. Das liegt daran, dass in den Bachelor-Studiengängen an FHs zusätzlich zu den sechs Theoriesemestern ein Praxissemester absolviert werden muss.

Master of Science oder Master of Engineering?

Generell gilt: Bachelor und Master of Engineering sind akademische Grade für Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge. Das Problem ist jedoch, dass je nach inhaltlicher Ausrichtung und Gestaltung des konkreten Studiengangs die Hochschulen entweder den Master of Science oder den Master of Engineering verleihen. Eine einheitliche Regelung beziehungsweise Abgrenzung gibt es hier nicht.

Zur Orientierung: In den meisten Fällen kannst du davon ausgehen, dass ein Master of Science stärker forschungs- und theoriebezogene Inhalte behandelt, während ein Master of Engineering praxisorientiert ist.