Partner von:

Wirtschaftsprüfung oder Steuerberatung?

Gebäude der Mannheim Business School (Quelle: Mannheim Business School)

Quelle: Mannheim Business School

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater müssen gewissenhaft, kenntnisreich und unbestechlich sein - und ein anspruchsvolles Examen bestehen. Mit dem berufsbegleitenden Mannheim Master of Accounting and Taxation der Mannheim Business School bist du bestens vorbereitet.

Das Wirtschaftsprüferexamen ist wegen seiner hohen Durchfallquoten berüchtigt. Zudem musstest du bisher mindestens drei Jahre Berufspraxis nachweisen, um überhaupt zum Examen zugelassen zu werden. Seit der Reform der Wirtschaftsprüferordnung gibt es einen weiteren Weg: Nach nur einem Jahr Berufstätigkeit im Anschluss an deinen ersten berufsqualifizierenden Abschluss kannst du berufsbegleitend einen spezialisierten Master-Studiengang absolvieren. Schließt du das Studium erfolgreich ab, so kannst du direkt das Wirtschaftsprüferexamen anschließen und es entfällt sogar noch ein Teil der Examensprüfungen. Für angehende Steuerberater gibt es zurzeit zwar keine vergleichbare Erleichterung, angesichts der großen Nachfrage nach gut ausgebildeten Steuerberatern ist allerdings auch für diesen Beruf ein spezielles Studium von großem Vorteil.

Mannheim hat die Nase vorn

Die Universität Mannheim gilt schon lange als führende deutsche Ausbildungsstätte für Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. Der Mannheim Master of Accounting and Taxation der Mannheim Business School setzt diese Tradition in direkter Linie fort und bereitet dich praxisnah auf eine dieser beiden anspruchsvollen Tätigkeiten vor. Führende Unternehmen der Branche - KPMG, Deloitte, PricewaterhouseCoopers und Ernst & Young - entwickelten den Studiengang mit und konnten die Ausbildung so inhaltlich, aber auch von ihrem zeitlichen Ablauf auf die Bedürfnisse des Führungsnachwuchses in diesen Bereichen abstimmen.

Wirschaftsprüfer oder Steuerberater?

Je nachdem, ob es dich in die Wirtschaftsprüfung oder in die Steuerberatung zieht, bewirbst du dich entweder für den Accounting Track oder den Taxation Track und vertiefst dann im zweiten Jahr im Bereich Accounting die Fachrichtung Wirtschaftliches Prüfungswesen und Unternehmensbewertung, während im Taxation Track die Schwerpunkte auf nationaler und internationaler Unternehmensbesteuerung sowie Steuerplanung und -gestaltung liegen. In den jeweiligen Vertiefungsgebieten verfasst du dann auch deine Masterarbeit.

Grundzüge des Studiums

  • Starker Praxisbezug: Fallstudien, Gastvorträge und eine anwendungsbezogene Master-Arbeit, die sowohl durch den Lehrkörper als auch durch Mentoren aus der Praxis betreut wird, bereiten dich auf deine berufliche Tätigkeit vor. Der Stoff enthält praktische Problemlösungen, die du direkt in deiner Berufspraxis anwenden kannst. Der Studiengang wurde in enger Zusammenarbeit mit Deloitte, KPMG, PricewaterhouseCoopers und Ernst & Young entwickelt. Von diesen Beziehungen profitierst du, da hochkarätige Praktiker dich unterrichten und du viele Kontakte knüpfen kannst. Zum Lehrkörper gehören Mitglieder der Mannheimer BWL-Fakultät sowie weitere renommierte Wissenschaftler und Experten aus der Finanzverwaltung.
  • Kleine Gruppen: Die Lerngruppen sind bewusst klein gehalten, um ein gutes Betreuungsverhältnis zu garantieren. In jedem Master werden etwa 40 Studenten jährlich aufgenommen.
  • Internationale Erfahrungen: Ein hoher Anteil an Kursen in englischer Sprache sowie Veranstaltungen zu europäischen und internationalen Themen bereiten die Teilnehmer auf eine Tätigkeit im internationalen Arbeitsumfeld vor.
  • Schlüsselqualifikationen: Soft Skills sind ebenfalls Bestandteil des Studiums: Du erlernst Präsentations- und Verhandlungstechniken und baust - unterstützt durch das Coaching-Programm - deine Führungsqualitäten aus.
nach oben
Weitere Master-Profile

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren