Partner von:

Master in Sozialwissenschaften und Master in Geisteswissenschaften

Ob du eine Karriere in der Politik anstrebst, später in einer Nichtregierungsorganisation arbeiten willst oder einfach Interesse an Philosophie, Ideengeschichte und Literatur hast: In dieser Rubrik wirst du fündig. Hier stellen wir dir ausgewählte geistes- und sozialwissenschaftliche Master-Studiengänge vor - mit Infos zu Inhalten, Auswahlkriterien und Bewerbungsfristen.

Master-Studiengänge: Geistes- und Sozialwissenschaften

Dank Stipendium den Kopf frei fürs Studium: Wir erklären, wer dich auch nach dem Bachelor fördert. Plus exklusive Stipendien für e-fellows.

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Master Geisteswissenschaften

"Und was willst du später damit machen?" – als Geisteswissenschaftler hast du diese Frage bestimmt schon oft genug gehört. Leider kannst du darauf nicht so eindeutig antworten wie beispielsweise Mediziner oder Ingenieure. Mit einem Master in Geisteswissenschaften hast du jedoch die Möglichkeit, dich zu spezialisieren und dein Profil zu schärfen – für die Karriereplanung auf jeden Fall ein Plus

Welchen Studiengang wählen?

Entweder bleibst du im Fachbereich deines Bachelors oder aber du nutzt die Chance, Kenntnisse in einem anderen Fach zu erwerben. Viele geisteswissenschaftliche Master-Studiengänge erlauben es Absolventen aller Fachrichtungen, sich bewerben. Daher kannst du zum Beispiel mit einem Bachelor in Germanistik entweder einen allgemeinen Master in Germanistik machen, einen spezialisierten Master in Literaturwissenschaften oder einen Master in Kommunikationswissenschaften.

Mit einem Master in Politikwissenschaften, einem Master in Kulturwissenschaft oder einem Master in Philosophie kannst du deiner Laufbahn aber auch eine komplett neue Richtung geben. Die Wahlmöglichkeiten für einen Master in Geisteswissenschaften sind äußerst vielfältig. Das ermöglicht es dir, deinen weiteren Studien- und Karriereweg individuell zu gestalten. Nach deinem Abschluss wird dir der akademische Grad M.A., Master of Arts, verliehen.

Voraussetzungen

In erster Linie benötigst du einen Bachelor-Abschluss, um dich für einen Master in Geisteswissenschaften bewerben zu können. Oft existieren auch für geisteswissenschaftliche Master Zugangs- beziehungsweise Zulassungsbegrenzungen. Zudem werden häufig Sprachnachweise gefordert. In den häufigsten Fällen musst du mit einem TOEFL-Test gute Englischkenntnisse nachweisen.

Viele konsekutive Master in Geisteswissenschaften ermöglichen auch Absolventen fachverwandter Studiengänge die Zulassung. Es kann aber sein, dass du eine bestimmte ECTS-Zahl in relevanten Fächern nachweisen musst. Ob du die ECTS-Punkte bereits bei der Bewerbung nachweisen musst oder während des ersten Semesters in ergänzenden Kursen nachholen kannst, hängt vom jeweiligen Master-Studiengang ab.

Die folgenden Beispiele geben dir einen Einblick in die Bandbreite von geisteswissenschaftlichen Masterstudiengängen:

Master Kommunikationswissenschaften

Wie der Name schon sagt, beschäftigt man sich während eines Masters in Kommunikationswissenschaften mit menschlicher Kommunikation. Nicht nur die direkte Kommunikation zwischen Menschen, sondern auch digitale und analoge Massenmedien sind Untersuchungsgegenstand. Im Master in Kommunikationswissenschaften lernst du Analysemethoden und unterschiedliche Forschungsansätze kennen.

Überschneidungen gibt es besonders mit Medienwissenschaften, Publizistik und Linguistik. Mit deinem Abschluss stehen dir unter anderem die Bereiche PR, Marketing, Interessenvertretung sowie Medienbildung und –erziehung offen.

BWL-Master für Geisteswissenschaftler

Wenn du dir wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse aneignen möchtest, um dein mögliches Arbeitsgebiet zu erweitern, dann entscheide dich für einen BWL-Master für Geisteswissenschaftler. Mit ergänzendem Wirtschaftswissen erweiterst du nicht nur dein Wissensportfolio, sondern hast auch die Möglichkeit, später Stellen in großen Wirtschaftsunternehmen anzutreten.

Mögliche Arbeitsfelder sind Human Resources, Projektmanagement und Marketing. Zudem ermöglicht dir ein Master in BWL auch Stellen im Management kultureller und sozialer Organisationen.

Master in Politikwissenschaften

Du möchtest nicht in einem Konzern oder einer kulturellen Einrichtung arbeiten, sondern lieber das öffentliche Leben mitgestalten? Dann solltest du dir überlegen, einen Master in Politikwissenschaften zu machen. Im Master Politikwissenschaften beschäftigst du dich nicht nur mit Staats- und Demokratietheorien, sondern auch ganz konkret mit der Verwaltung eines Landes und seinen politischen Institutionen.

Schwerpunkte können zum Beispiel internationale (europäische) Beziehungen, politische Kommunikation oder Menschenrechte sein. Mit einem Master in Politikwissenschaften kannst du anschließend beispielsweise in internationalen Institutionen und Organisationen, Parteien oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten.