Partner von:

Über Grenzen hinaus denken

Die Andrassy Universität bietet Studiengänge mit Europa-Bezug [Quelle: Andrassy Universität]

Quelle: Andrassy Universität

Ob als zukünftiger Diplomat, Ökonom oder Europarechtler: Wer an der Andrássy Universität Budapest studiert, überschreitet nicht nur Länder-, sondern auch Fächergrenzen. Politik, Kultur und Geschichte Mitteleuropas stehen ebenso im Fokus wie Wirtschaft und Recht – an einer deutschsprachigen Uni mitten in Ungarn.

Die Andrássy Universität Budapest (AUB) wurde 2001 gegründet und ist die bisher einzige vollständig deutschsprachige Universität außerhalb des deutschen Sprachraums. Sie wird von mehreren Förderern unterstützt – der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Österreich, dem Freistaat Bayern, Ungarn, dem Land Baden-Württemberg, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der autonomen Region Trentino-Südtirol – und zeigt schon allein damit, wie gut grenzübergreifende Zusammenarbeit funktionieren kann.

Dass die AUB international ist, spiegelt sich auch in den Menschen wider. Rund 200 Studenten aus über 20 Nationen und zahlreiche Wissenschaftler studieren, lehren und forschen derzeit an der Uni. Der Fokus liegt bei allen Studiengängen auf Europa, vor allem auf Mittel- und Osteuropa sowie dem Donauraum.

Europa aus wirtschaftlicher und kultureller Sicht

Ziel der AUB ist es, die Zusammenarbeit der Donau-Staaten zu stärken sowie Deutsch als Wissenschaftssprache zu fördern. Die Wissenschaftler an der Universität forschen zum Beispiel zur europäischen Integration und der Qualität von Demokratien und Wirtschaftssystemen oder beschäftigen sich mit der Frage, wie Nationalitäten, Kulturen und Minderheiten eine Identität bilden.

Egal ob du dich für internationale Beziehungen, mitteleuropäische Geschichte, Rechtswissenschaften oder Management interessierst: In jedem Fall lernst du von Europa-Experten, die sich mit aktuellen Themen in Politik, Recht, Kultur oder im Wirtschaftsbereich bestens auskennen.

nach oben
Weitere Master-Profile

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren