Partner von:

Training für die Logik

Logik Bleistift Test Hausaufgaben (Quelle: freeimages.com, bewinca)

Quelle: freeimages.com, bewinca

Ohne den Eignungstest GMAT geht beim MBA meist nichts. Fast alle renommierten Business Schools setzen ihn bei der Bewerbung für das MBA-Studium voraus. Der GMAT prüft deine sprachlichen Fähigkeiten sowie dein logisch-mathematisches Denkvermögen. Wir zeigen dir, wie du dich richtig darauf vorbereitest.

Die Anforderungen steigen mit dem Renommee der Hochschule. Dabei setzen die Schulen keine Mindestergebnisse voraus: Auf ihren Homepages veröffentlichen sie aber gerne die durchschnittlichen Ergebnisse der aufgenommenen Bewerber. Natürlich sind das keine K.o.-Kriterien: Doch mit einem unterdurchschnittlichen Testergebnis sinken deine Chancen auf eine Zusage.

Es muss ja nicht gleich Stanford sein

Gute bis sehr gute Business Schools erwarten in der Regel mindestens 600 Punkte (von 800). Das durchschnittliche Ergebnis der Studenten ist aber meist höher. Studenten an Europas MBA-School Nr. 1, dem INSEAD in Fontainebleau, erzielen beispielsweise Durchschnittswerte von 702 Punkten.

Der intelligente Test

Der GMAT ist ein so genannter "adaptiver Test": Die Schwierigkeit und Punktezahl der Fragen passen sich deinem Niveau an. Du beginnst in der Regel mit 550 (von maximal 800) Punkten und einer Frage durchschnittlicher Schwierigkeit. Wenn du sie richtig beantwortest, erhöht der Computer deine Punktezahl. Zugleich wählt er eine schwierigere Frage aus seinem Pool aus. Wenn du eine Frage falsch beantwortest, reduziert sich deine Punktzahl. Dafür erhältst du als nächstes eine leichtere Frage. Das Ganze wiederholt sich, bis die maximale Anzahl der Fragen gestellt oder das Zeitlimit überschritten wurde. Dein GMAT-Ergebnis ist übrigens für fünf Jahre gültig.

Essay und Integrated Reasoning

Der GMAT-Test besteht aus drei Teilen. Der erste ist der Essay (Analytic Writing Assessment) und das im Juni 2012 neu eingeführten Integrated Reasoning (IR). Für beide Teile hast du je 30 Minuten Zeit. Beim Essay musst du in rund 300 Wörtern eine vorgegebene Argumentation analysieren (Tipp: Man kann sich die Essay-Themen bereits vorab auf der offiziellen GMAT-Seite herunterladen). Du kannst in dieser Sektion maximal sechs Punkte erreichen, die separat auf deinem Score Report ausgewiesen werden.

Der Abschnitt Integrated Reasoning verknüpft analytische und sprachliche Fähigkeiten. Es geht darum, Fragen zu Infos aus verschiedenen Quellen (Texte, Grafiken) zu beantworten (Vorsicht: Eine Aufgabe besteht aus mehreren Teilfragen, die alle richtig beantwortet sein müssen, um den Punkt für die Aufgabe zu bekommen). Du musst zwölf Fragen bewältigen, und kannst eine Höchstpunktzahl von acht Punkten erreichen, die ebenfalls separat ausgegeben wird. Da man vorher oft nicht weiß, welche Bedeutung die jeweilige Business School dem Essay- und IR-Ergebnis beimisst, empfehlen wir, sich auch hier um ein gutes Ergebnis zu bemühen. Eine GMAT-Score zum Beispiel von 650 und lediglich zwei Punkten im Essay- und/oder IR-Teil sieht nicht besonders stimmig aus.

Der analytische Teil

Für den analytischen Teil (Quantitative Section) hast du 75 Minuten Zeit. Die insgesamt 37 Fragen bestehen aus zwei Fragetypen:

  • Data Sufficiency: Hier musst du bei jeder Frage entscheiden, welche der angegebenen Antworten zur Lösung der Frage führt.
  • Problem Solving: In diesem Teil musst du logische Mathe- oder Textaufgaben lösen.

Der sprachliche Teil

Auch der sprachliche Teil (Verbal Section) dauert 75 Minuten. Die Schwierigkeit liegt unter anderem darin, die beste (nicht nur die grammatikalisch korrekte) Antwort auf eine Frage zu finden. Die etwa 41 Fragen bestehen aus drei Fragetypen:

  • Sentence correction: Du hast eine kurze Textpassage vor dir, wovon einige Wörter (oder alle) unterstrichen sind. Für diese stehen verschiedene Alternativen zur Auswahl, von denen du die grammatikalisch oder sprachlich beste auswählen musst.
  • Critical reasoning: Inhaltliche Antworten zu einer mittellangen Textpassage, von denen du die beste auswählen musst.
  • Reading Comprehension: Zu einer längeren, meist wissenschaftlichen Textpassage ziehen mehrere Antworten jeweils einen logischen Schluss oder stellen einen Zusammenhang her. Du musst die beste Antwort auswählen.

Anmelden für den GMAT

Weltweiter Anbieter des GMAT ist das Educational Testing Service in Princeton (USA). ETS hat die niederländische Firma Prometric beauftragt, eine spezielle Benutzeroberfläche für den Computertest zu entwickeln und den GMAT in eigenen Testzentren anzubieten. Anmelden kannst du dich über die Online-Plattform www.mba.com. Der telefonische User Support (Telefonnummer: +44 161 855 7219) hilft dir bei Fragen weiter.

In deiner Anmeldung kannst du angeben, in welcher Stadt du den Test ablegen möchtest. In Deutschland: München, Frankfurt oder Berlin. Prometric teilt dir dann einen Testtermin zu. Über www.mba.com kannst du auch deine Score Reports einsehen und erhältst Vorbereitungsmaterialien (teilweise kostenlos).

Weiterführende Links

nach oben

Stipendiaten und Alumni von e-fellows.net können kostenlos oder ermäßigt zahlreiche Online-Kurse belegen oder an Seminaren teilnehmen.

Verwandte Artikel

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren