Partner von:

Netzwerken und führen lernen

Karriere machen (© auris - Fotolia.com)

© auris - Fotolia.com

Förderung von der Bayerischen EliteAkademie - das klingt toll. Aber was bringt es dir wirklich? Absolventen aus den ersten Jahrgängen berichten, wie es ihnen seit dem Uniabschluss ergangen ist und wie ihnen die EliteAkademie bei der Karriere geholfen hat.

Ich bin bei Siemens im Mai 2004 über das Führungskräftenachwuchsprogramm eingestiegen. Innerhalb von zwei Jahren absolvierte ich hier Stationen im internationalen Vertrieb, in einem Integrationsprojekt, bei einer Joint Venture Gründung in China und in der Konzernstrategie mit Projekteinsätzen in Indonesien und Thailand. In der Konzernstrategie wechselte ich anschließend in das Backoffice Kleinfeld, später Löscher. Dort war ich unter anderem bei der  Neuausrichtung und Umorganisation des Konzerns beteiligt und wurde für meine Leistung 2007 als eines von weltweit insgesamt 1.500 Top Talents der Siemens AG identifiziert. 2009 übernahm ich die Leitung der Strategieabteilung von Siemens Water Technologies in Pittsburgh, USA. Dieses jüngst erworbene Geschäft galt es in den Siemens Konzern zu integrieren, zu restrukturieren und auf internationales Wachstum auszurichten. Im Jahr 2012 habe ich die Leitung des Produkt Managements bei Water Technologies übernommen.

Parallel hierzu habe ich zwischen 2006 und 2010 meine Promotion berufsbegleitend erstellt. Thema der Arbeit waren Führungs- und Steuerungsinstrumente in multinationalen Unternehmen, die ich am Beispiel der Siemens AG analysiert habe. Die Arbeit wurde mit Summa cum Laude bewertet. Neben diesen Meilensteinen in Bildung und Beruf habe ich in den vergangenen Jahren auch den Grundstein für eine eigene Familie gelegt. Dabei haben mein Mann und ich einen Rollentausch vollzogen: Ich bin der Alleinverdiener der Familie und er kümmert sich fürsorglich um unsere Kinder, die 2007 und 2011 zur Welt gekommen sind. Der ambitionierte Dreiklang aus Familie, Karriere und Ausbildung stellt eine ungewöhnliche Herausforderung dar, die ich bisher gut zu stemmen wusste. Meine persönliche Vision ist es, das Bild der neuen Karrierefrau zu prägen, die berufliche Erfolge mit einer glücklichen Familie verbindet. Gerne möchte ich mit meinem Beispiel auch andere junge Frauen dazu inspirieren, ihren Zielen und Visionen nachzugehen.

Die Ausbildung an der Bayerischen EliteAkademie war für mich unglaublich prägend und richtungsweisend. Ohne die Erfahrungen, die ich dabei sammeln konnte, wäre ich sicherlich nicht in meiner jetzigen Position. In der Bayerischen EliteAkademie wurde ich mit den Themen Netzwerk und Führung vertraut gemacht und früh für die Schwierigkeiten und Herausforderungen sensibilisiert, vor denen ich heute als Führungskraft im Berufsalltag stehe. Wichtig war für mich insbesondere die Begegnung mit meinem Mentor Dr. Hermann Franz, dem früheren Siemens-Aufsichtsratsvorsitzenden und einer der Gründungsväter der EliteAkademie. Er überzeugte mich in das Trainee-Programm des Unternehmens einzusteigen. Neben Mentoren und Kaminabendgästen bin ich in der EliteAkademie außerdem auf zahlreiche gleichgesinnte und engagierte Studenten/-innen getroffen, die ich auch heute noch zu meinen engsten Freunden zähle.

Alle weiteren Erfahrungsberichte findest du auf der Website der Bayerischen EliteAkademie.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Weitere Master-Profile
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren