Partner von:

Dein eigenes Reich für unter 300 Euro

Couchtisch, Möbel, DIY [Quelle: pexels.com, kaboompics.com]

Quelle: pexels.com, kaboompics.com

Herbst in unseren Uni-Städten: Kontostände färben sich rot und Geduldsfäden werden kürzer – denn die Studentenschaft tritt ihren jährlichen Marsch ins schwedische Möbelhaus an. Doch der findet dieses Jahr ohne dich statt. Dieses Jahr zimmerst du dir deine Bude selbst: für unter 300 Euro, ohne Einsturzgefahr und Einheitslook.

e-fellows.net hat die kreativsten, schönsten und stabilsten DIY-Möbel für dich zusammengesucht – jedes davon günstiger als die günstigste IKEA-Alternative.

Bett

Im Studentenbett wird gegessen, gelernt, geliebt und auch geschlafen, bis es Sperrholzdübeln und Neun-Euro-Neunundneunzig-Lattenrost zu bunt wird. Mit diesem puristischen Modell Marke Eigenbau hast du das nicht zu befürchten.

Du brauchst:

  • eine Grobspanplatte (125x250x0,22 cm): ca. 28 Euro
  • Montagekleber, Holzschrauben (4x35 mm) und Schleifpapier: ca. 8 Euro
  • einen Spezialaufsatz fürs Um-die-Ecke-Bohren: ca. 8 Euro
  • 10 Ekby-Lerberg-Konsolen von IKEA als Bettfüße und Kopfstützenhalter: 10 Euro
  • 4 Leimklemmen: ca. 4 Euro

Endpreis: 58 Euro. Ersparnis gegenüber einem IKEA-Bett mit Lattenrost: 6 Euro. Wie du das Bett zusammenbaust, siehst du hier Schritt für Schritt im Video.

Nachttisch

Kaum ein Möbel weist den entspannten Umgang mit der eigenen Intellektualität besser aus als ein Nachttisch aus alten Büchern. Kostet fast nichts, außer ein bisschen Überwindung.

Du brauchst:

  • einen Stapel alte Bücher (umsonst abzustauben auf Bürgersteigen, in Hausfluren, online oder nach Flohmarktschluss)
  • Packband und Montagekleber: ca. 3,50 Euro
  • Sprühfarbe: ca. 3 Euro
  • (Wenn du die Marmor-Variante haben willst, musst du noch einmal ca. 6 Euro für den entsprechenden Effektlack obendrauflegen.)

Endpreis: 6,50 Euro. Ersparnis gegenüber dem günstigsten IKEA-Modell: 2,50 Euro. Und so geht's.

Schreibtisch mit Bücherregal

Karteikarten beschriften und Folien auswendig lernen kannst du im Bett – aber um einen Schreibtisch kommst du als Student trotzdem nicht herum: als Ausweis deines Standes, als Getränkebüffet bei der nächsten Party und als neues Zuhause für all die Bücher, die du dir in der Euphorie der ersten Semesterwochen zulegst. Viel Arbeitsfläche und Stauraum und noch mehr Flair bietet ein Schreibtisch aus Obst- oder Weinkisten.

Für einen zwei Meter langen Schreibtisch mit zwei Regal-Elementen brauchst du:

  • 10 Apfelkisten: ca. 50 Euro
  • 3 Kiefer-Leimholzplatten (40x200 cm): ca. 27 Euro
  • Montagekleber und Schleifpapier: ca. 4 Euro
  • eine Konterlatte (240 cm) und lange Schrauben zur Verbindung der Schreibtischplatten: ca. 2,50 Euro
  • kurze Schrauben und Lochverbinder zum Verschrauben der Obstkästen: ca. 6 Euro

Endpreis: 90 Euro. Ersparnis gegenüber einem gleich großen IKEA-Schreibtisch mit Stauraum und zwei Regalbrettern: 30 Euro. Aus Obstkisten kannst du übrigens auch eine Kommode bauen.

Kleideraufbewahrung

Theoretisch sollten wir ja längst eine Capsule Wardrobe unser Eigen nennen, die sich fotoreif auf einer Garderobenstange drapieren lässt. Praktisch aber bringen wir mit unserer maximalistischen Textilsammlung immer noch jede Schwedenlösung ins Wanken. Eine Schlittengarderobe bietet mit fast zwei Metern Ablagefläche und circa 140 Zentimetern "Kleiderstange" nicht nur endlich jede Menge Platz, sondern auch die nötige Stabilität.

Du brauchst:

  • 2 Holzschlitten (je 100 cm): ca. 50 Euro, gebraucht auch deutlich günstiger
  • 2 Wäscheleinenhaken mit passenden Dübeln: ca. 2 Euro
  • 2 S-Haken (7 cm): ca. 2 Euro
  • 4 lange Schrauben (5x80 mm) und 4 Dübel (8 mm): ca. 50 Cent
  • Schraubst du zwischen die Kufen einen Kaninchendraht, gewinnst du einen weiteren Meter Fläche für leichtere Gegenstände wie Schals oder Sportzeug.

Endpreis: 55 Euro. Ersparnis gegenüber einem ungefähr gleich großen IKEA-Schrank (Kleiderstange ca. 160 cm): 5 Euro. Und so wird's gebaut.

Sitzgelegenheiten für Freunde

Weil es Studentenbude und nicht Studentbude heißt: drei schicke, multifunktionale Sitzgelegenheiten für deine Gäste, die sich nach dem Besuch stapeln und als Ablagetisch benutzen lassen.

Du brauchst:

  • 3 alte Reifen (gibt es umsonst im Netz, auf dem Schrottplatz oder in Autowerkstätten)
  • eine 100-Meter-Trosse Sisal- oder Juteseil (10 mm stark): ca. 45 Euro
  • 45 Meter Polyamidseil (10 mm): ca. 27 Euro
  • eine Heißklebepistole und 15 Klebepatronen: ca. 14 Euro

Endpreis: 86 Euro. Ersparnis gegenüber IKEA: 14 Euro. Die Bauanleitung findest du hier.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Verwandte Artikel

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren