Partner von:

Grüezi Züri!

Uni-Stadt, Zurich, nachts [Quelle: freeimages.com, Autor: SwissCross]

Quelle: freeimages, SwissCross

Die größte Stadt der Schweiz liegt ideal zwischen einem See und Bergen und hat neben seinen vielen Banken und Designergeschäften auch noch ein ausgiebiges Kultur- und Studentenleben zu bieten. Die beiden Unis der Stadt haben einen sehr guten Ruf und bieten angenehme Studienbedingungen.

Zürich wird 929 erstmals urkundlich als Stadt bezeichnet. Ab 1150 gilt Zürich als "vornehmste Stadt Schwabens" und erlebt eine Kulturblüte, von der noch heute die ältesten Teile von Groß- und Fraumünster zeugen. Der spätere Reformator Huldrych Zwingli wird am 1. Januar 1519 am Großmünster ranghöchster Pfarrer in Zürich. 1833 wird die Universität Zürich eröffnet, 1855 folgt die Eröffnung der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH).

Zwischen See und Bergen

Die Stadt liegt an der Limmat, die aus dem Zürichsee nach Norden hin abfließt. Nach Süden öffnet sich ein wundervoller Blick auf die fernen Berge und natürlich den lang gestreckten Zürichsee. Das Ufer am See und an der Limmat lädt zum Baden und Spazieren ein. Aber genauso schön präsentieren sich die vielen Berge in und um Zürich: auf dem Zürichberg, dem Hönggerberg oder dem Ütliberg findet man Erholung und Ruhe im Grünen, kann der Großstadt entfliehen und ist ihr doch ganz nah.

Nachtleben im Dörfli

Ob Bahnhofstraße oder Niederdorf – hier gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel Möglichkeiten, sich zu amüsieren. Die berühmte Bahnhofstraße führt vom Hauptbahnhof direkt hinunter ans Zürichseeufer. Sie beherbergt Designergeschäfte wie auch Bankenhauptsitze oder edle Kaufhäuser. Hier flanieren die Reichen, die Schönen und auch die Einkaufswütigen der Stadt und es ist immer etwas los. Das Niederdorf, liebevoll "Dörfli" genannt, ist das Zentrum des Nachtlebens. Menschen bummeln vergnügt durch die Gassen, kehren in unzähligen Bars ein und genießen exotische und heimische kulinarische Köstlichkeiten.

Spitze in Technik und Naturwissenschaft

Die Eidgenössische Technische Hochschule und die Universität liegen direkt nebeneinander. ETH – der Name ist Programm: Die ETH Zürich ist eine technisch-naturwissenschaftliche Universität mit ausgezeichnetem Renommée. Exzellente Forschungsbedingungen, modernste Infrastruktur und das attraktive urbane Umfeld schaffen den idealen Rahmen für kreative Persönlichkeiten. 18.000 Personen aus dem In- und Ausland studieren, forschen und arbeiten an der ETH Zürich. Durch Spitzenleistungen in Technik- und Naturwissenschaften und durch Topqualität in Lehre und Dienstleistung hat sich die Hochschule international einen hervorragenden Ruf erworben. Zusammen mit der ETH Lausanne ist sie die einzige nationale Bildungsinstitution in der Schweiz.

Eine Hochschule mit internationalem Renommée

Universität Zürich – die größte Hochschule mit dem breitesten Studienangebot der Schweiz. Heute genießt sie als Ausbildungs- und Forschungsstätte weltweites Ansehen und schneidet in vielen (internationalen) Rankings als eine der Top-Universitäten ab. 4.000 Dozenten sorgen an über 150 Instituten für das breiteste Bildungsangebot an einer schweizerischen Hochschule. Mit 26.000 Studierenden und über 5.000 Studienabschlüssen ist sie zudem die größte Universität der Schweiz. Sie erbringt wissenschaftliche Dienstleistungen und arbeitet auch mit der Privatwirtschaft zusammen. Internationales Renommée verdankt die Universität Zürich Forschungserfolgen, insbesondere in Molekularbiologie, Hirnforschung und Anthropologie sowie der Tätigkeit des Universitäts- und des Tierspitals.

Hochschulleben mit einem breiten Angebot

Das Studium an den Hochschulen ist zwar anstrengend, aber auch sehr abwechslungsreich. Die Studentenorganisationen sorgen für zahlreiche Dienstleistungen und Events. Der Akademische Sportverband Zürich (ASVZ) bietet ein breites Angebot an Sportarten und Kursen, die einzelnen Fachvereine organisieren viele Partys, und nicht verpassen sollte man den jährlichen "Polyball" im toll dekorierten Hauptgebäude der ETH, wo zur Abwechslung mal Abendgarderobe und Tanz statt Vorlesung und Büffeln angesagt sind.

Pulsierendes Leben...

Zugegeben, Zürich klingt nicht direkt nach Studentenleben, sondern eher nach Banken, Versicherungen oder Auslandswohnsitzen reicher Prominenter. Aber das ist nur bei oberflächlicher Betrachtung so. Als pulsierende Großstadt bietet Zürich den Studenten so ziemlich alles, was das Leben schön macht. Allein die Infrastruktur der beiden Hochschulen ist so weit verzweigt und ausgebaut, dass man eigentlich immer nur in den vielen Mensen und Cafeterias essen könnte. Aber auch in der Innenstadt gibt es viele Ausgehmöglichkeiten: unzählige Bars und Cafes, für Nachtschwärmer viele bekannte Clubs, Diskos und Kinos. Auch Kultur und Bildung werden nicht vernachlässigt: ob Opernhaus, Schauspielhaus oder Kunsthaus, bei so vielen Museen und Theatern wie in Zürich kommt jeder auf seine Kosten.

...und hohe Lebenshaltungskosten

Wohnmöglichkeiten gibt es zwar viele, allerdings braucht man hier ein wenig Glück bei der Zimmersuche, denn die Zimmer und Wohnheime sind zum Teil nicht ganz billig. Leider ist es schwer eine preisgünstige Wohnung in der Nähe der Hochschulen zu finden. Man sollte mit rund 700 CHF Miete pro Monat rechnen. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten sind höher als in Deutschland, Zürich wird als eine der teuersten Städte Europas eingeschätzt. Hinzu kommen noch die Studiengebühren. Für Ausländer liegen diese derzeit bei etwa CHF 1.280 pro Semester.

Als Ausländer studieren

Für Bewerber mit Schweizer Matura (entspricht dem Abitur) gibt es keine Zugangsbeschränkung an den Hochschulen. Das deutsche Abitur wird nur bei Erfüllung von gewissen Anforderungen anerkannt, sonst ist eine Aufnahmeprüfung fällig. 2011 wurde für ausländische Bewerber für bestimmte Studiengänge an der Universität zudem ein NC eingeführt - dieser kann aber leicht umgangen werdern. Auch sollte man sich früh um die Aufenthaltsbewilligung kümmern, die dann jedes Jahr erneuert werden muss. Ohne sie darf man in der Schweiz vieles nicht tun, wie zum Beispiel ein Studentenbankkonto eröffnen. Die Aufenthaltsgenehmigung erhält man aber schnell und unkompliziert nach der Wohnungsfindung. Diese ist meist die größte Herausforderung.

Hochschulen in Zürich

Universität Zürich
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

nach oben

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Bleib auf dem Laufenden

Infos zu Studium und Studienwahl einmal monatlich in dein Postfach

Das könnte dich auch interessieren