Partner von:

Großstadt im Herzen des Bergischen Landes

Uni-Stadt, Wuppertal, Bahn [Quelle: wuppertal.de, Autor: Stadt Wuppertal, Medienzentrum]

Quelle: Stadt Wuppertal, Medienzentrum

Wuppertal? Da werden die Kinder doch mit dem Regenschirm im Arm geboren! So oder so ähnlich lauten meistens die Antworten, wenn man von Studienplänen in Wuppertal erzählt.

Natürlich regnet es häufig in Wuppertal, aber wie die Schwebebahn oder der Zoo ist das nur ein Aspekt - diese Großstadt im Herzen des Bergischen Landes hat so viel mehr zu bieten! Und wenn das mal nicht ausreichen sollte, kannst du innerhalb kurzer Zeit das gesamte Ruhgebiet und auch einen großen Teil des Rheinlands erreichen.

Ein Name – viele Städte

Die Stadt "Wuppertal" an sich ist ein Kunstgebilde, 1929 aus mehreren Städten entlang der Wupper entstanden. Mittlerweile gibt es ein lebendiges Stadtteilleben: So findet in Vohwinkel der weltweit größte "Freiluft-Flohmarkt" statt und alle fünf Jahre wird beim "Langen Tisch" Wuppertals Hauptverkehrsstraße auf 14 Kilometern Länge zur Partymeile!

Freizeit und Erholung

Als einer der Ausgangspunkte der Frühindustrialisierung ist Wuppertal auch heute noch Standort vieler mittelständischer Unternehmen. Außerhalb der Industriegebiete kann man jedoch schnell viele Naherholungsgebiete sowie das Arboretum und den Wuppertaler Zoo erreichen. Jeder Stadtteil bietet außerdem ausgedehnte Möglichkeiten zum Bummeln und Einkaufen, wobei von kleinen Fachgeschäften bis hin zu großen Arkaden mit Ladenketten alles vertreten ist. Abends locken viele Bars und Clubs, vor allem im Louisenviertel in Elberfeld, welches zu Recht den Ruf als Studentenviertel hat.

Vom Gemälde bis zum Kabarett

Die ungefähr 30 Museen in Wuppertal bieten Ausstellungen von Skulpturen über Fotografien bis hin zu Video-Installationen, aber auch Gemälde und Kunstschätze vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart wie im Von-der-Heydt-Museum. In der Historischen Stadthalle, der Unihalle und in vielen Clubs finden Konzerten von Klassik über Jazz bis zu Rock und Pop statt. Auch im Schauspielhaus und im Kabarett lässt sich der Abend vielseitig verbringen.

"Wie eine Burg auf dem Berg" – Die Universität

Die Bergische Universität Wuppertal ist aufgeteilt auf drei Standorte, den Hauptcampus Grifflenberg, die ehemalige Kaserne auf dem Freudenberg sowie den im Tal gelegenen Campus Haspel. Mit rund 14.000 Studenten aus 90 Ländern besteht ein sehr gutes Betreuungsverhältnis. Durch den neu gebauten Komplex "Gebäude K" sind jetzt auch große Hörsäle für den erwarteten Anstieg der Studentenzahlen verfügbar.

Akademische Rahmenbedingungen

Dank des Sprachlehrinstituts und des Akademischen Auslandsamts sind Auslandsaufenthalte in über 150 Partneruniversitäten (allein 99 über das Erasmus-Programm) möglich. Hervorzuheben sind außerdem die "Schumpeter School of Business and Economics", die aus dem Fachbereich B hervorgegangen ist, sowie eine große Anzahl an dualen Studiengängen, zum Beispiel in Kooperation mit der Deutschen Bahn.

Fortbewegung in Wuppertal

Vom Hauptbahnhof in Elberfeld pendeln Einsatzbusse direkt zum Grifflenberg und zum Freudenberg, mit der Bahn gibt es gute Anbindung an das Ruhrgebiet und über das ICE-Netz auch in den Rest von Deutschland und Benelux. Viele Studenten entscheiden sich daher, zu pendeln. Alle anderen können sich auf einen der über 600 Plätze im 2002 komplett sanierten Wohnheim "Neue Burse" bewerben oder die Gelegenheit nutzen und eine günstige Wohnung in Uni-Nähe ergattern.

Hier noch eine Warnung: Im Winter kann der Busverkehr aufgrund des Schnees teilweise nur in der Tal-Achse stattfinden. In diesem Fall kann ein wenig Ausdauer in Sachen Fußmärschen nicht schaden…

Hochschulen in Wuppertal

Bergische Universität Wuppertal

nach oben

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Bleib auf dem Laufenden

Infos zu Studium und Studienwahl einmal monatlich in dein Postfach

Das könnte dich auch interessieren